Duisburg: Ungelsheim reist ins Mittelalter

Duisburg : Ungelsheim reist ins Mittelalter

Das Mittelalterfest der Evangelischen Auferstehungsgemeinde Duisburg-Süd startet heute ab 11 Uhr. Eine Erzählerin entführt in die Märchenwelt.

Die Reise ins Mittelalter begann am gestrigen Freitag. Beim Mittelalterfest der Evangelischen Auferstehungsgemeinde Duisburg-Süd steht seither die Reformation im Vordergrund. Rund um das Gemeindezentrum an der Auferstehungskirche, Sandmüllersweg 31, wird an diesem Wochenende das Zeitalter der Ritter wieder lebendig.

Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums hat sich die Auferstehungsgemeinde eine Reise in das ausgehende Mittelalter überlegt. Mit dabei: Turniere für Groß und Klein, passende Kostüme und ein Luther-Escape-Room. In der Taverne auf dem Kirchenvorplatz werden mittelalterliche Speisen zubereitet. Ein Schmied zeigt sein Können, Händler bringen eine extra für dieses Fest geprägte Münze unter das Volk. Ruhe tanken können die Festgäste im benachbarten Bibelgarten.

Gestartet ist das bunte Fest am gestrigen Freitag. Für mittelalterliche Musik sorgte das Ensemble Iter musicum und begeisterte. Am heutigen Samstag aber geht es weiter. Der Festtag beginnt bereits um 11 Uhr. Kinderkönnen sich bei Turnieren miteinander messen. Eine Märchenerzählerin entführt ab 13.30 Uhr in spannende Welten. Ab 14.30 Uhr werden die schönsten Kostüme prämiert. Auch Erwachsene können ihre Kräfte und Geschicklichkeit messen, ihr Turnier startet um 19 Uhr. Um 20 Uhr beginnt der gemütliche Tavernenabend.

Morgen beginnt der Tag mit einem Familiengottesdienst, der ab 10 Uhr gehalten wird. Um 11.30 Uhr lockt eine Falknervorführung. Um 12.30 Uhr lädt ein Korbmacherworkshop zum Mitmachen ein. Das Fest endet gegen 14 Uhr. Während des Festes ist auch der "Luther-Escape-Room" im Turm der Auferstehungskirche geöffnet: Bis zu fünf Personen haben 30 Minuten Zeit, mit Hilfe der darin versteckten Hinweise, logischem Denken und ein wenig Hilfestellung Rätsel um den Reformator und seine Bibelübersetzung zu lösen.

(RPN)