Unfall in Duisburg mit Straßenbahn und Pkw

Zwei Personen wurden verletzt : Unfall in Duisburg zwischen Straßenbahn und Pkw

Bei einem Unfall in Duisburg sind am Freitagmittag zwei Personen leicht verletzt worden. Eine Straßenbahn war zuvor einem Mercedes in die Seite gefahren.

Am Freitag kam es um 11.45 Uhr auf der Düsseldorfer Straße zu einer Kollision zwischen einer schwarzen Mercedes A-Klasse und einer Straßenbahn der Duisburger Verkehrsgesellschaft (Linie U 79). Als die verständigten Polizisten eintrafen, stand der beschädigte Pkw quer zur Fahrbahn unmittelbar vor der Straßenbahn.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 50-jährige Fahrzeugführer mit seinem Auto die Düsseldorfer Straße in Richtung Innenstadt. Auf der Rückbank saß zu dem Zeitpunkt ein weiterer Mann (21). Aus noch ungeklärter Ursache verließ der Mercedes im Bereich einer Tankstelle die Fahrbahn und geriet auf das in die Straße eingelassene Gleisbett.

Eine Straßenbahn, die zu dem Zeitpunkt in Richtung Innenstadt fuhr, erfasste daraufhin den Pkw und schob ihn mehrere Meter vor sich her. Der Straßenbahnfahrer (38) leitete eine Vollbremsung ein, konnte den Zusammenstoß aber nicht verhindern.

Zwei Rettungswagen brachten die Pkw-Insassen zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser. Die Fahrgäste der Straßenbahn hatten sich bei Eintreffen der Polizei bereits entfernt. Für die Dauer der Unfallaufnahme kam es im Bereich der Unfallstelle zu geringfügigen Verkehrsbeeinträchtigungen.

An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Gegen den Fahrzeugführer leiteten die Beamten ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr ein.

(dab)
Mehr von RP ONLINE