1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Unfall A59 bei Duisburg: Drei Menschen schwer verletzt

Bei Duisburg : Drei Menschen bei Unfall auf der A59 schwer verletzt

Am späten Dienstagabend sind bei einem Stauendunfall auf der Autobahn 59 bei Duisburg drei Menschen schwer verletzt worden.

Gegen 22 Uhr übersah ein 56-jähriger bulgarischer Mercedes-Fahrer aus Köln das Stauende vor einer Nachtbaustelle auf der A59 in Fahrtrichtung Dinslaken. Er rammte den BMW einer 52-Jährigen aus Dinslaken.

Deren Fahrzeug prallte im weiteren Verlauf gegen die Schutzplanke und anschließend gegen eine fahrbare Absperrtafel. Die beteiligten Fahrer sowie der 14-jährige Beifahrer des Unfallverursachers wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht, in denen sie stationär behandelt werden.

Während der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen musste die Richtungsfahrbahn Dinslaken für circa eine Stunde gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Duisburg-Meiderich abgeleitet. Das längste Staumaß betrug rund 500 Meter.

(dab)