Duisburg: Umweltbericht rechtswidrig

Duisburg : Umweltbericht rechtswidrig

Das Vorgehen der Stadtverwaltung beim Bebauungsplanverfahren für die "Duisburger Freiheit" ist rechtswidrig, da der Umweltbericht gegen diverse Gesetze verstößt.

Diese Auffassung vertritt Dr. Johannes Meßer, Vorsitzender des Beirates bei der Unteren Landschaftsbehörde Duisburg, wie er am gestrigen Sonntag mitteilte. Vor allem stört Meßer, dass vor der Loveparade das Güterbahnhofsgelände durch Abholzung "baureif" gemacht worden sei und erst danach eine Artenschutzprüfung vorgenommen worden sei.

Eine rechtlich haltbare Artenschutzprüfung nach der Abholzung sei rechtlich zweifelhaft. Dies verstoße gegen Planungsrecht. Der Beirat fordert den Planungsausschuss und den Rat nun zur Vollkompensation auf. Es sei bekannt gewesen, dass in den Gehölzen auf der Fläche streng geschützte, sogenannte planungsreleveante Arten wie Gelbspötter brüteten. Gelbspötter sind seltene Singvögel.

(RP)
Mehr von RP ONLINE