Duisburg: Tolle Kinderbücher für die Urlaubszeit

Duisburg : Tolle Kinderbücher für die Urlaubszeit

Sabine Thom von der Bezirksbibliothek Rheinhausen und die Rheinische Post geben Empfehlungen für die Urlaubslektüre.

Ob am Nordseestrand, am heimischen Baggersee oder auf der Terrasse zu Hause - mit spannenden Kinderbüchern unterhält man die Kleinen immer noch am besten. Sabine Thom, Leiterin der Kinder- und Jugendbuchabteilung in der Bezirksbibliothek Rheinhausen, hat einige Tipps auf Lager:

"Vorsicht, Krokodil" von Lisa Moroni und Eva Eriksson (Moritz, 2014)

Endlich Ferien! Tora und ihr Papa wollen im Wald zelten und aufregende Abenteuer erleben. Doch Papa ist viel zu sehr mit seinem GPS beschäftigt, als dass er die potenziellen Abenteuer mit allerlei wilden Tieren überhaupt bemerken würde. Schlangen, Giraffen, wilde Löwen, Nilpferde und Krokodile sind nicht zu unterschätzen - doch der "Langweilpapa" sieht zunächst nichts. "Das ist eine fantasievolle, warmherzige Geschichte für kleine Abenteurer", sagt Sabine Thom. Geeignet ist das Buch zum Vorlesen für Kinder ab fünf Jahre.

"Millie in der Villa Kunterbunt" von Dagmar Chidolue (Dressler, 2014)

Millie ist die charmanteste Reiseführerin überhaupt. Fast in alle Welt ist sie bereits gereist und besucht nun mit ihren Eltern, dem Schwesterchen Trudel und Mamas oberlehrerhafter Tante "Pippi-Langstrumpf-Michel-und-Pettersson-Land". Neugierig und spontan saugt Millie alle Eindrücke auf, fotografiert munter drauflos und kommentiert witzig und wortreich Besuche in Stockholm, im Vasa-Museum, missglückte Angelversuche und natürlich den Besuch in Astrid Lindgrens Welt. "Zum Vor- und Selberlesen ab sechs Jahre", sagt die Expertin - und sie empfiehlt weitere Millie-Bücher. Denn Millie hat unter anderem auch schon Paris, Kreta, Rom, die Nordsee und Mallorca besucht.

"Humphrey Hase - Schokotaler aus Schottland" von Lucy Scharenberg (Thienemann, 2014)

Humphrey Hase ist der coolste und erfolgreichste Privatschnüffler von ganz "Chick-cago". Mit seinen amüsanten und originellen Helfern löst er jeden noch so kniffligen Fall - sicher auch den der als Falschgeld auftauchenden Schokotaler. Thoms Urteil: "Lesefreundlicher Druck, pfiffige Illustrationen und ein ungemein sympathischer Held. Ein toller Krimispaß für Jungen und Mädchen ab sieben Jahre."

"Freunde. Die Schatzsuche" von Helme Heine und Gisela von Radowitz (Beltz & Gelberg, 2014)

"Das Freunde-Trio Franz von Hahn, Johnny Mauser und der dicke Waldemar haben durch Helme Heines zauberhafte Bilderbücher längst Kultstatus erreicht. Jetzt gibt es einen Roman für Abenteuerleser ab acht Jahre", sagt Thom und verrät zum Inhalt: "Unsere Freunde haben eine Flaschenpost gefunden und machen sich in der Hoffnung auf reiche Beute auf Schatzsuche. Derweil droht ihrem Heimatdorf Mullewapp Gefahr, denn das Wildschwein Horst hat Böses im Sinn. Dass die drei Freunde das Problem mit Grips und Köpfchen lösen, versteht sich von selbst."

"Die Fußballschule am Meer" von Ulli Schubert (Rororo)

"Nach dem sensationellen Abschneiden der Deutschen Fußballmannschaft und dem Gewinn des Weltmeistertitels dürfte die Fußballbegeisterung bei Jungen und Mädchen noch etwas anhalten", ist sich Thom sicher. Und deshalb empfiehlt sie die Fußball-Serie von Ulli Schubert. Hier gehe es um Teamgeist, Durchsetzungsvermögen, Freundschaft und Rivalität - der Autor liefere also alles, wovon Nachwuchskicker und -kickerinnen träumen. Aktuell erhältlich sind die Titel "Fiese Fouls" (Band eins), "Teufelskick um Mitternacht" (Band zwei) und "Volles Risiko" (Band vier). Geeignet sind die Bücher für Kinder ab neun Jahre.

"Einmal bis ans Ende der Welt" von Günther Wessel (Arena, 2014)

Legendäre Entdecker und ihre abenteuerlichen Geschichten entführen in ferne Welten, auch wenn man die Ferien daheim verbringt. Von Leif Eriksson, über Vasco da Gama, bis David Livingston oder Edmund Hillary reichen die spannend und unterhaltsam geschriebenen Biografien in dem Buch "Einmal bis ans Ende der Welt" von Günther Wessel, die zugleich aber auch den historischen Kontext skizzieren. "Zum Abtauchen in ferne Welten für alle Interessierten ab zehn Jahre", sagt Thom.

"Forschen, bauen, staunen von A-Z" von Tinkerbrain (Beltz, 2014)

"Hier kommt garantiert keine Langeweile auf", betont Thom. In 26 Bänden, mit jeweils über 80 Fotos, kurzen Texten und ganz ungewöhnlichen Ideen zum Selbermachen und Experimentieren werde für alle ab sechs Jahre jeder Ferientag spannend. "Von A wie Abenteuer über G wie Gruseln oder H wie Helden, über N wie Nacht, S wie Sonne und Z wie Zaubern bleibt kein Wunsch offen."

(skai)
Mehr von RP ONLINE