1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Theater: Stadtgeflüster im Lokal Harmonie

Duisburg : Theater: Stadtgeflüster im Lokal Harmonie

Im Ruhrorter Lokal Harmonie auf der Harmoniestraße 41 findet heute Abend, 19 Uhr, die Aufführung eines außergewöhnlichen Theaterstückes vom "hybriden" Ensemble "Freie Radikale" von und mit Geflüchteten aus Syrien statt, das unter anderem den Fragen nachgeht "Was bedeutet Heimat?" und "Kann ein Mensch zwei Leben führen?" Die Premiere war am vergangenen Samstag im "ZEITMAULtheater" in Bochum. "Stadtgeflüster" lautet der Titel der Produktion, die u.a. vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird. In der Inszenierung wird die Bühne zu einem Ort, der zwischen Syrien und Deutschland ebenso wie zwischen Kindheitserinnerungen und Zukunftshoffnungen schwebt. Von Szenen aus ihrem bisherigen Leben bis hin zur Suche nach einer gemeinsamen Zukunft geht die Reise, die zehn aus Syrien geflüchtete hier und jetzt aber schauspielende Jugendliche aus Syrien unternehmen. Und das machen die jungen Darsteller, neun Männer und eine Frau, vom Ergebnis her wohl sehr "witzig, mitreißend und auch selbstkritisch", wie es in einer Pressekritik zu lesen stand.

"Theater und Musik überwinden Sprachbarrieren, Kulturunterschiede und Altersgrenzen", heißt es in einer Pressemitteilung des Ensembles, das von Günfer Cölgecen künstlerisch geleitet wird und sich seit einem Jahr im Ruhrgebiet aufhält. Das jetzige Theatergastspiel in Ruhrort setzt die im Oktober 2016 begonnenen Reihe "Flucht, Migration, neue Mitbürger" von "TheaterArbeitDuisburg" (TAD) im Lokal Harmonie fort. Im Anschluss an die etwa einstündige Aufführung findet ein Publikumsgespräch statt und außerdem wird die 1992 in Athen geborene und jetzt in Essen lebende Singer/Songwriterin Elina Laivera ein Konzert geben.

Der Eintritt ist frei.

(O.R.)