1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Technikhilfe von den IT-Studenten

Duisburg : Technikhilfe von den IT-Studenten

Mit elektronischen Geräten haben ältere Menschen oft ihre liebe Not und wissen dann nicht, wen sie um Hilfe bitten können. In Duisburg geht jetzt "student at home" an den Start und bietet genau diesen Service an.

Die einen scheitern schon beim Lesen der Bedienungsanweisung. Andere wissen nicht mehr weiter, wenn sie beispielsweise ihren Fernseher neu einstellen müssen. Und wer hilft, wenn das Bild oder die Verbindung nicht optimal ist? Ob Computer, DVD-Player, Smartphone oder andere elektronische Geräte — viele stehen vor einem Berg von Fragen, wenn Probleme auftreten. Und auch das Installieren neuer Software oder das "Aufräumen" des Computers überfordern diejenigen, die mit dieser Technik nicht groß geworden sind, oder sich nicht wirklich damit beschäftigt haben. Wo dann kein Enkel oder sachkundiger Nachbar bereit steht, ist dann sozusagen schnell "Holland in Not".

Doch Informatik-Studenten aus Duisburg wollen das ändern. Sie bieten ihren Service (gegen Bezahlung, versteht sich) an, installieren Virenscanner, konfigurieren Internetanschlüsse, kennen sich aus mit den Tasten auf der Fernbedienung des Fernsehers oder mit den Bedienungsanleitungen der Digitalkamera. Sie wissen, wie Videotelefonie funktioniert und ebnen auf Wunsch auch den Zugang zu den sozialen Netzwerken.

  • Auch Initiator Calvin Bräuer wird am
    Hilfe während der Corona-Pandemie : Studenten planen Spendenlauf zugunsten der Rommerskirchener Gastronomie
  • Der Andrang zum Auftakt der Sonderimpfaktion
    Corona-Hotspots : Stadt Duisburg setzt Sonderimpfaktion in Rheinhausen fort
  • Burkhard und Ute Hofer genießen die
    Cafés, Restaurants und Museen in Mönchengladbach : So war der Start der Außengastronomie

Hinter diesen Hilfsangeboten steht die "student at home". Die Firma ging vor gut einem Jahr in Erfurt an den Start und fand so schnell eine große Kundschaft, dass sie nun expandiert. Profitieren von diesem Angebot können nicht nur die Kunden, sondern auch die Studenten selbst.

Sie bessern sich mit dem Verdienst (je nach Anforderung) ihre meist kleinen Einkommen auf und können zudem ihr theoretisches Wissen in der Praxis unter Beweis stellen. Sie sammeln sozusagen erste Berufserfahrungen. Die Kunden wiederum müssen sich nicht länger mit dem Problem herumschlagen, wer ihnen bei technischen Problemen hilft, beziehungsweise die oft so komplizierten Texte in Gebrauchsanweisungen anwenderfreundlich übersetzt.

Wer den neuen Studenten-Service in Duisburg nutzen will, kann "[email protected]" direkt anrufen unter der Nummer 0361 2616070. Wer mit seinem Computer klar kommt und lieber eine E-Mail schicken will, der erreicht die Firma unter der Adresse [email protected]

(RP)