1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Tanzen, Musik und ganz viel Fisch

Duisburg : Tanzen, Musik und ganz viel Fisch

Volksfeststimmung in der City: Heute beginnt das dreitägige Matjesfest, und der "DAK Dance Contest" findet diesmal mit Tanzgruppen auf einer Bühne an der Königstraße in größerem Rahmen statt.

Während bei Matjesfesten in anderen Städten der Auftakt verschoben wurde, weil es derzeit noch keinen "nieuwe Haring" gibt, hält das Duisburger FrischeKontor an seiner Planung fest und verwandelt die Fußgängerzone in eine Eldorado für Fischfreunde — wenn auch nicht mit fangfrischem Matjes. Bereits heute um 11 Uhr wird das 19. Duisburger Matjesfest von Bürgermeister Benno Lensdorf offiziell eröffnet. Schon ab 10.30 Uhr singt der "Piratenkoor Storm en Averij" dazu passendes Liedgut. Die Stände auf der Königstraße haben heute und morgen von 11 bis 22 Uhr, am Samstag von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Die "Piraten" singen zudem heute noch einmal in der Zeit zwischen 11.30 und 15 Uhr. Danach entern noch die "Funky Butt Jazzband" (15 bis 19 Uhr) und die Formation "Framic" (18 bis 21.15 Uhr) die Bühne. Am morgigen Freitag sind neben der "Funky Butt Jazzband" auch die "Walking Hats" und die "Jany's Poor Boys" zu hören und zu sehen, am Samstagabend von 17.30 bis 20.30 Uhr auch die Band "One Dollar Trio" — trotz dieses Namens natürlich wie bei den anderen Show-Acts auch bei freiem Eintritt. Im Mittelpunkt soll aber immer der Fisch stehen. Schließlich gilt Duisburg als die Stadt mit dem durchschnittlich höchsten Pro-Kopf-Verbrauch in ganz Deutschland. Insgesamt zehn Fischverkaufsstände sollen dafür Sorge tragen, dass alle Fischfans auf ihre Kosten kommen. Dass der Fang aus dem vergangenen Jahr stammt, sei der Qualität nicht abträglich, versprechen die Händler.

 Wer kann da schon widerstehen? Beim 19. Duisburger Matjesfest dreht sich alles um den leckeren Hering, der an insgesamt zehn Verkaufsständen verkostet werden kann.
Wer kann da schon widerstehen? Beim 19. Duisburger Matjesfest dreht sich alles um den leckeren Hering, der an insgesamt zehn Verkaufsständen verkostet werden kann. Foto: ARchiv
  • Fotos : Zehn schräge Feste zum Schlemmen
  • Beliebte RTL-Tanzshow : Was Sie zu „Let’s Dance“ 2021 wissen müssen
  • Senna Gammour tritt bei „Let’s Dance“
    Senna Gammour bei „Let’s Dance“ : Vom Girlgroup-Sternchen zum „Dancing Star“? - Für Senna ist der Traum von „Let's Dance“ geplatzt

Insgesamt 17 Teams aus der Region gehen am Samstag beim DAK Dance Contest auf der Bühne an der Königstraße / Ecke Kuhlenwall an den Start. Darunter sind auch fünf Duisburger Gruppen, die sich akribisch vorbereitet haben. Alle Tänzerinnen werden ihr Bestes geben, wenn am Samstag ab 11 Uhr der Wettbewerb auf der großen Bühne in der City steigt. In den Klassen "Teens", "Young Teens" und "Kids" gehen die Mädchen an den Start und präsentieren ihre Choreographie, die sie in den vergangenen Wochen immer wieder geübt und perfektioniert haben.

Bereits einige Auftritte hinter sich gebracht haben zum Beispiel die "Thunder Steps". Leonie, Jana, Angela, Annika Nele, Marie, Aurora, Ronja, Tijda, Marie, Nina Sophie und Nathalie sind Schülerinnen des Abtei-Gymnasiums. Die tanzwütigen jungen Mädchen trainieren regelmäßig und haben sich für Samstag eine anspruchsvolle Performance ausgedacht. Die weiteren Duisburger Gruppen heißen "Get to tap", "Little Stars", "Neon Girls", und "Crazy Chicks".

Über mangelnde Zuschauer werden sich die Veranstalter beim Wettbewerb diesmal nicht beklagen können. Nachdem die Resonanz schon bei der ersten Auflage des Contests im CityPalais nicht schlecht war, soll nun der Ortswechsel noch mehr Lauf-Publikum bringen. Denn zeitgleich mit dem "DAK Dance Contest" am Samstag zwischen 11 und 18 werden die Matjes-Freunde die Innenstadt bevölkern. Bleibt nur zu hoffen, dass Tanzbegeisterte und Matjesfreunde nicht buchstäblich im Regen stehen.

(RP/ac)