1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Tanz-Literatur-Theater zu Shakespeare-Stück

Duisburg : Tanz-Literatur-Theater zu Shakespeare-Stück

König Richard III., einer der berühmtesten Bösewichter der Theatergeschichte, steht im Mittelpunkt des neuen Stücks der Tänzerin und Literaturwissenschaftlerin Bettina Rutsch. Unter dem Titel "Mein Schatten diene mir als Spiegel – ein Shakespeare-Monolog für zwei" arbeitet die Duisburgerin erstmalig mit dem Gelsenkirchener Künstler Rolf Gildenast zusammen. Der ehemalige Solotänzer am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen verbindet in ähnlicher Kombination wie Bettina Rutsch zeitgenössischen Tanz und Performance mit der Rezitation und Inszenierung von Literatur.

Atmosphärisch passend ist auch der Spielort, das neoromanische Gemeindehaus auf der Dr.-Hammacher-Straße 6 in Ruhrort, in dem die Vorstellungen heute und Samstag, 14. Januar, jeweils um 19.30 Uhr, stattfinden. Die Zuschauer werden abwechselnd von einem der zwei Akteure durch die Aufführungsräume geführt und erleben in eindrucksvollen Szenen die Faszination einer unsterblichen Dramenfigur, die zum Mörder wird, weil sie nicht lieben kann – am wenigsten sich selbst.

– Das Stück wurde im vergangenen Jahr mit großem Erfolg in Gelsenkirchen uraufgeführt. Es ist jetzt zum ersten Mal in Duisburg zu erleben. Karten gibt es an der Abendkasse zu 15, ermäßigt 12 Euro. Reservierung unter Teil 0203/35 47 36 oder info@bettinarutsch.de

(RP)