1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Tag der Architektur in NRW

Am kommenden Wochenende : Tag der Architektur 2021: Auch Duisburg ist mit dabei

Mit Blick auf die Zukunft findet am kommenden Wochenende in ganz NRW der Tag der Architektur statt. Auch in Duisburg gibt es einige Bauten zu entdecken.

„Architektur gestaltet Zukunft“, so lautet das diesjährige Motto des Tages der Architektur in Nordrhein-Westfalen am 26. und 27. Juni. 117 neue Häuser, Parks und Projekte seien am letzten Juniwochenende in ganz NRW zu entdecken, teilt die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen mit.

Auch Duisburg ist beim diesjährigen Tag der Architektur vertreten. Insgesamt drei Bauwerke werden hier vorgestellt. Eines davon ist ein Mehrfamilienhaus mit Blick auf den Rhein. „Unter Optimaler Nutzung des Gesamtgrundstückes entstand ein Wohnhaus mit sechs Wohnungen und eleganten Freianlagen“ so heißt es im Katalog. Die Besichtigungsadresse lautet Königstraße 14 47198 Duisburg-Homberg. Es ist Samstags den 26. Juni von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr zu besichtigen.

Ein weiteres Gebäude was in Duisburg zu besichtigen ist, ist eine minimalistische Lagerhalle des Bauunternehmens Michael Schmidt. Eine Lagerhalle komplett aus Beton mit drei Garagen bildet eine Kombination des Werkstoffes der Arbeiter und der Lagerhalle. Sie befindet sich am Mausegatt 50 in 47228 Duisburg-Bergheim und ist am Sonntag den 27.06 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr zu besichtigen.

  • Ein Mitarbeiter von Thyssenkrupp wird im
    Untersuchung der KV Nordrhein : Wieso Duisburg Schlusslicht beim Impfen ist
  • Eine Pflegekraft begleitet die Bewohnerin eines
    Immobilienverband schlägt Alarm : Bis 2040 fehlen 1500 Pflegeheime in NRW
  • Im Impfzentrum.
    Virusmutation auf dem Vormarsch : Jede zehnte Infektion in NRW geht auf Delta zurück

Zu guter Letzt kann die Grundschule Albert Schweitzer in Duisburg-Huckingen besichtigt werden. Die Energetische Sanierung, gefördert vom KIDU-Förderprogramm, interpretiert „die ursprüngliche Klarheit der baulichen Anlage zeitgemäß“ neu. Der Kontrast zwischen den „introvertierten Klassenbaukörpern“ und den „transparenten Verbindungsgängen“ sei besonders gut gelungen. Farbige Siebdruckverglasungen verliehen der Schule ein zeitgemäßes, neues Gesicht, so der Veranstalter. Zu Besuchen ist die Schule am 26. Juni von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr an der Albert-Schweitzer-Straße 64-66 in 47259 Duisburg-Huckingen.

Der Tag der Architektur hat sich Bundesweit als das Architektur-Event des Jahres durchgesetzt.  In den vergangenen Jahren machten sich laut Betreiber rund 25.000 Besucherinnen und Besucher auf den Weg um sich über die neusten Trends und Erscheinungen in der Architekturwelt zu informieren. In NRW werden dieses Jahr Architekturwerke aus den vergangenen 5 Jahren vorgestellt.

„Jedes Bauvorhaben ist ein bewusstes Stück Zukunftsgestaltung“ sagt Ernst Uhing, der Präsident der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen. So reflektiere auch der Tag der Architektur die gesellschaftlichen Entwicklungen. Barrierefreiheit, Kultur- und Bildungseinrichtungen und die Gestaltung von Gärten und Grünzonen seien zentrale Themen dieses Jahres. Es stehen vor allem Bauten des öffentlichen Lebens, aus Industrie, freien Berufen und dem Gewerbe im Vordergrund, teilt der Veranstalter mit. Es sei wegen der Pandemie mit weniger privaten Bauten zu rechnen, heißt es weiter. 

Alle Gebäude sind in einem von der Architektenkammer NRW erstellten Katalog zu finden oder in einer online-Bilddatenbank, so der Veranstalter. Die Bilddatenbank, inklusive geplanten Öffnungszeiten und Kurzbeschreibungen erhalten sie unter www.aknw.de. Der Katalog kann kostenlos bezogen werden, über ein Bestellformular, welches sie unter www.aknw.de finden, telefonisch unter Tel. (0211) 49 67-12 oder -713 oder per Mail an tda@aknw.de.

(nvb)