1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Suche nach Mercators Haus

Duisburg : Suche nach Mercators Haus

Die archäologischen Voruntersuchungen für das zukünftige Mercator Quartier zwischen Poststraße, Oberstraße, Gutenbergstraße und Kuhlenwall haben begonnen.

Die Arbeiten werden ausgeführt von einer archäologischen Fachfirma aus Köln, die wissenschaftliche Leitung liegt bei der Stadtarchäologie der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Duisburg. Die Archäologen hoffen, auf Überreste des frühen Duisburgs zu stoßen. Auf der Fläche des zukünftigen Mercator Quartiers stand im Mittelalter ein bedeutendes Stadtquartier, indem neben Gerhard Mercator auch einige Bürgermeister wohnten.

Die Untersuchungsflächen reichen von der ehemaligen Pfalz, heutiger Burgplatz, bis zur Stadtmauer und werden von der noch bis 1945 mittelalterlich geprägten Oberstraße gesäumt.

Das besondere Interesse der Archäologen richtet sich auf den Standort des Hauses von Gerhard Mercator und dessen angrenzend genutzten Hof an der Oberstraße im Bereich des Parkplatzes der ehemaligen Berufsschule. Für die archäologischen Untersuchungen sind rund drei Monate vorgesehen.

(RP)