1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Sturmtief Goran: Baugerüst an Duisburger Schule stürzt ein

Sturmtief Goran : Baugerüst an Duisburger Schule stürzt ein

Wegen Sturmtief Goran mussten die Arbeiten an der neuen Turnhalle am Steinbart-Gymnasium kurzfristig unterbrochen werden. Spätestens am Montag soll es jedoch regulär weitergehen.

Sturmtief Goran hat in Nordrhein-Westfalen zahlreiche Feuerwehreinsätze verursacht. Es wütete in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auch in Duisburg. Unter anderem ließ der starke Wind ein Arbeitsgerüst am Steinbart-Gymnasium einstürzen. Dort steht der Rohbau der neuen Turnhalle. 

Eine große Verzögerung soll es durch den Einsturz jedoch nicht geben. Am Donnerstag wurde das Gerüst zunächst auf Schäden überprüft, am Freitag oder Montag soll es laut der ausführenden Baufirma wieder aufgebaut werden. In der kommenden Woche können die Arbeiten wohl ganz normal weitergehen.

Die neue Halle am Steinbart-Gymnasium soll nach ihrer Fertigstellung rund 2500 Quadratmeter Grundfläche bieten, aufgeteilt in drei Abschnitte zu jeweils 15 mal 27 Meter. Der Neubau an der anerkannten Sportschule soll rund 6,7 MIllionen Euro kosten.

Durch das Sturmtief wurde am Donnerstag zudem der Bahnverkehr beeinträchtigt. Umgestürzte Bäume blockierten nach Angaben der Deutschen Bahn mehrere Gleise. Betroffen war die ICE-Verbindung zwischen Köln und Amsterdam. Die Züge hatten laut Bahn etwa 45 Minuten Verspätung. Die Haltestellen in Düsseldorf, Duisburg, Oberhausen und Arnhem entfielen.

(mlat)