Streiks in Seniorenheimen der Arbeiterwohlfahrt in Duisburg

Gewerkschaft fordert zehn Prozent mehr Lohn : Streiks in Seniorenheimen der Arbeiterwohlfahrt

Die Gewerkschaft verdi hat zu einem eintägigen Warnstreik in zwei Duisburger Senioreneinrichtungen am kommenden Dienstag, 29. Januar, aufgerufen. Betroffen ist das Seniorenheim an der Karl-Jarres-Straße in Hochfeld und am Philosophenweg am Innenhafen.

Hintergrund sind die festgefahrenen Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft und dem Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt. „Die Verhandlungen laufen bisher ausgesprochen zähflüssig“, so Duisburgs verdi-Geschäftsführer Thomas Keuer im Gespräch mit unserer Zeitung. Deshalb soll es zunächst diesen eintägigen Warnstreik geben.

„Ein Notdienst wird aber den Betrieb der Einrichtungen aufrechterhalten“, versprach Keuer. Die Arbeiterwohlfahrt hat Lohnerhöhungen von sieben Prozent über eine Laufzeit von 30 Monaten geboten, die Gewerkschaft fordert zehn Prozent über 13 Monate Laufzeit.

(mtm)
Mehr von RP ONLINE