Duisburg: Störungen im Trinkwassernetz halten an

Duisburg: Störungen im Trinkwassernetz halten an

Im Trinkwasserversorgungsnetz von Baerl mussten aufgrund einer Störung betriebliche Veränderungen vorgenommen werden. Durch einen besonderen Betriebszustand, so die Stadtwerke in einer gestrigen Stellungnahme, sei es am Mittwoch und Donnerstag zu Druckschwankungen im Wassertransportnetz des Vorlieferanten Wasserverbund Niederrhein GmbH (WVN) gekommen, wodurch Ablagerungen und Partikel aus Rohren gelöst worden seien und zu Trübungserscheinungen im Trinkwasser geführt hätten. Diese seien aber gesundheitlich vollkommen unbedenklich.

Da es sich um großdimensionierte Leitungen handelt, "ist die Spülung und damit die Beseitigung der Trübung aufwändig und wird voraussichtlich noch diese Woche in Anspruch nehmen", schreibt Duisburgs Versorgungsunternehmen. Bis diese Arbeiten erledigt sind, wird die Trinkwasserversorgung über Verbundstellen mit benachbarten Versorgungsgebieten sichergestellt. Dadurch könne es zeitweise zu einem leicht verminderten Versorgungsdruck kommen, so unser Versorger.

Die Stadtwerke Duisburg bitten alle Kunden um Verständnis und sichern eine schnellstmögliche Wiederherstellung der üblichen Versorgung zu - heißt es in der Stellungnahme.

(RP)