Duisburg: Steinskulptur Antonius vom Sockel gestoßen

Duisburg : Steinskulptur Antonius vom Sockel gestoßen

Asterlagen (skai) Unbekannte haben den "Antonius" von seinem Sockel gestoßen. Die steinerne Skulptur im Diergardt-Park in Asterlagen lag gestern auf dem Pflaster, drum herum waren Spuren von Autoreifen sichtbar.

Ob es sich bei den Tätern um dieselben Leute handelt, die in der Nacht zu Dienstag vier Metallskulpturen im nahe gelegenen Businesspark Niederrhein gestohlen haben, ist unklar. Es könnte sich um Metalldiebe handeln, die festgestellt haben, dass der Antonius aus Stein ist, und ihn deshalb liegen ließen. "Es könnten aber auch Kunstdiebe gewesen sein, denen die Skulptur einfach zu schwer war", so Polizeisprecher Ramon van der Maat.

Der "Antonius" wurde von den Steinbildhauerinnen Heidrun Kerstan-Bohnen und Nicola Bohnen aus schwarz-grünem Olivin-Diabas gefertigt – und zwar in Anlehnung an das Original aus Bronze "Kumpel Franz-Anton", das im August 2007 vermutlich von Metalldieben gestohlen worden war. Lange war der Sockel danach verwaist gewesen. Erst eine Spendenaktion und von der Bezirksvertretung bereitgestelltes Geld hatten es ermöglicht, einen Nachfolger für "Kumpel Franz-Anton" herstellen zu lassen.

Hinweise an die Polizei, Tel. 0203 280-0

(RP)
Mehr von RP ONLINE