1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Stadttheater: Mit Hamlet in die neue Saison

Duisburg : Stadttheater: Mit Hamlet in die neue Saison

Mit der Wiederaufnahme von William Shakespeares "Hamlet", aufgeführt vom Schauspieljugendclub "Spieltrieb" wird am Freitag, 23. September, 20 Uhr, die neue Schauspiel-Saison im Duisburger Stadttheater eröffnet.

In unserer Kritik zur Premiere in der vergangenen Saison hieß es lobend: Regisseur Peter Götz hat die gängige deutsche Übersetzung von August Wilhelm von Schlegel behutsam modernisiert und vor allem von bis zu sechs Stunden auf anderthalb pausenlose Stunden gekürzt. Das ist nun aber kein "Schnelldurchlauf", sondern eine schlüssige Folge aller wesentlichen Szenen. Einfach eine ebenso jugendlich rasante wie zeitgemäß werktreue Inszenierung. Bald vergisst man fast, dass man es mit Laien im Alter von 17 bis 23 Jahren zu tun hat. Das liegt natürlich auch an den dreizehn Darstellern in 21 Rollen, allen voran Stefan Müller als impulsiver Hamlet. Zeit, um der sprichwörtliche Zögerer zu sein, hat er in dieser Fassung ja auch kaum. Gut etwa auch Anna K. Nilsson als lebenslustige Königin Gertrud oder Malte Brinkmann als aalglatter Polonius. Noch die kleinsten Rollen sind durchdacht und mit Leben erfüllt, sogar der skurrile Totengräber von Sabrina Panhuber ('alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei'). Das muss man erlebt haben, alleine schon wegen der wie immer ingeniösen Ausstattung von Anja Müller, die dem Foyer III unter dem Dach des Duisburger Theaters eine nicht nur neue, sondern auch kongeniale Raumlösung gibt... Weitere Aufführungstermine sind am 24., 26., 28. 29. September sowie am 1. Oktober, jeweils ab 20 Uhr im Foyer III des Stadttheaters. Karten und weitere Informationen im Servicebüro des Stadttheaters, Neckarstraße 1, Tel. 0203/ 3009 100.

(RP)