1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Stadtgespräch

Halay-Tanz: Zertifikat für Guinness-Weltrekord

Halay-Tanz : Zertifikat für Guinness-Weltrekord

Es war ein weithin sichtbares Zeichen für Toleranz. Es war zugleich auch ein Bekenntnis vieler Duisburger, dass sie ganz unabhängig von ihrer Herkunft für ein friedliches Miteinander einstehen. Der längste Halay-Tanz der Welt, der am 22. März auf dem König-Heinrich-Platz stattfand, ist jetzt ganz offiziell ein "Guinness-Weltrekord".

Oberbürgermeister Sören Link nahm jetzt stellvertretend für 1144 tanzende Duisburger das Zertifikat der Londoner Rekordsammler entgegen. Übergeben wurde die Urkunde durch die Veranstaltergemeinschaft, der es mit dem Halay-Tanz-Weltrekord gelungen ist, das Bild einer weltoffenen Stadt zu zeigen, die sich für gemeinsame Werte und gegen Ausgrenzung in jeglicher Form einsetzt.

Beteiligt an dem Projekt waren Schulen, Vereine, Initiativen, Familien, aber auch Menschen, die sich ganz spontan vor Ort von diesem außergewöhnlichen Halay-Tanz begeistern ließen. Ermöglicht wurde der erfolgreiche Rekordversuch zudem durch großes Engagement einer Vielzahl von Helfern - neben dem Kommunalen Integrationszentrum, der Künstlerinitiative "art@work" und der Tanzformation "AFIR" waren auch viele ehrenamtliche Helfer in der Verantwortung.

(RP)