1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Stadtgespräch

Sparda-Bank: Spende für die Telefonseelsorge

Sparda-Bank : Spende für die Telefonseelsorge

Die Sparda-Bank Duisburg hat 1500 Euro an die Telefonseelsorge Duisburg, Mülheim, Oberhausen gespendet. Das Geld wird in die Schulung neuer Ehrenamtlicher fließen, von denen zwölf in Kürze ihre Ausbildung beenden und ab Dezember ihren Telefondienst aufnehmen werden.

"Die Anzahl der seelsorgerlichen Gespräche ist im letzten Jahr stark gestiegen", erklärte Olaf Meier, Leiter der Telefonseelsorge Duisburg, Mühlheim, Oberhausen seinem Gast, Roswitha Weyandt, der Vertriebsleiterin der Duisburger Sparda-Bank. 21.000 seelsorgerliche Gespräche führte das Team aus 135 ehrenamtlichen Mitarbeitern im vergangenen Jahr. Im Vorjahr waren es 15.000. "Die Menschen sind heute medial immer vernetzter und gleichzeitig sozial immer isolierter", sagte Meier.

(RP)