Pater Tobias läuft durch die Wüste Omans für den guten Zweck

Marathon für den guten Zweck : Pater Tobias bezwingt die Wüste Omans

Nach einem dreiviertel Jahr Vorbereitung ging Pater Tobias mit weiteren 104 Läufern aus 21 Ländern an den Start über die 172 Kilometer lange Strecke durch die Oman-Wüste.

Aufgrund des weichen Sandes ist der Oman Desert einer der härtesten Wüstenläufe der Welt.  Pater Tobias war einer von drei deutschen Teilnehmern, die diese Herausforderung annahmen.

„Gott gab mir so viel Kraft, jeden Lauf unter vielen harten und anstrengenden Bedingungen zu bezwingen. Ob es die Tagesläufe oder der Nacht-Marathon waren, ich habe gespürt, dass mich viele Engel manchmal getragen haben. Manchmal hatte ich Angst, Schlangen überquerten meine Wege im Dunkeln Teilweise lief ich stundenlang alleine in der Stille, aber ich hatte immer die feste Gewissheit, dass Gott mich beschützt und bei mir war. Schließlich war ich in seinem Namen 172 Kilometer durch die wunderschöne Wüste in Oman für arme Kinder unterwegs“, so Pater Tobias, der als Marathon-Pater bereits auf fast dem ganzen Globus bekannt ist.

(dab)
Mehr von RP ONLINE