An Aktive Sportler Und Funktionäre: Oberbürgermeister verleiht sechs Sportherzen an verdiente Bürger

An Aktive Sportler Und Funktionäre: Oberbürgermeister verleiht sechs Sportherzen an verdiente Bürger

Im Rahmen einer Feierstunde im Mercatorzimmer des Duisburger Rathauses überreichte Oberbürgermeister Sören Link sechs Duisburgerinnen und Duisburgern das Sportherz der Stadt. Um damit ausgezeichnet zu werden, müssen entweder hervorragende sportlich bedeutende Leistungen über einen längeren Zeitraum oder im nationalen und internationalen Bereich der Sportführung erbracht werden, insbesondere in Vereinen oder Verbänden, die in Duisburg ansässig sind, oder besondere Leistungen im Sponsoring auf dem Gebiet des Duisburger Sports.

Im Rahmen einer Feierstunde im Mercatorzimmer des Duisburger Rathauses überreichte Oberbürgermeister Sören Link sechs Duisburgerinnen und Duisburgern das Sportherz der Stadt. Um damit ausgezeichnet zu werden, müssen entweder hervorragende sportlich bedeutende Leistungen über einen längeren Zeitraum oder im nationalen und internationalen Bereich der Sportführung erbracht werden, insbesondere in Vereinen oder Verbänden, die in Duisburg ansässig sind, oder besondere Leistungen im Sponsoring auf dem Gebiet des Duisburger Sports.

Das Vorschlagsrecht zur Verleihung liegt beim Stadtsportbund Duisburg, der über die eingereichten Anträge seiner Mitgliedsvereine entscheidet, und bei den sieben Bezirksvertretungen. Abschließend stimmt der Betriebsausschuss DuisburgSport über die Vorschläge ab.

  • SPD-Politiker : Sören Link bleibt Oberbürgermeister von Duisburg

Zu den aktuellen Preisträgern zählen Erich Buchhofer (Sportfreunde Walsum), Ursula Goworek (Verein für Sport und Gesundheit), Harald Richter (Rumelner TV 1900), Edgar Siemkes (FRV Ruhrpott-Reiter), Reinhold Spaniel (pensionierter Sportdezernent) sowie Armin van de Lücht (Schwimmsportfreunde Hamborn).

Bernd Wortmeyer, Geschäftsführer der GEBAG Duisburger Baugesellschaft mbH, konnte an der Ehrung nicht teilnehmen. Er wird sein Sportherz im Rahmen der Sportlerehrung am 17. April in Empfang nehmen.

(RP)