Sozialarbeit Im Duisburger Norden: Neuer Beratungsbus für das Projekt "Lebenswert"

Sozialarbeit Im Duisburger Norden : Neuer Beratungsbus für das Projekt "Lebenswert"

Über einen neuen Beratungsbus kann sich das Team des Projekts "Lebenswert" in Neumühl freuen. Mit seinen zwei Sozialarbeitern Christel Harloff und Markus Schöbel vom Projekt Lebenswert, die mit Rat und Tat für bedürftige Menschen im Duisburger Norden von Montag bis Freitag zur Verfügung stehen, freut sich Pater Tobias über den neuen Beratungsbus.

Über einen neuen Beratungsbus kann sich das Team des Projekts "Lebenswert" in Neumühl freuen. Mit seinen zwei Sozialarbeitern Christel Harloff und Markus Schöbel vom Projekt Lebenswert, die mit Rat und Tat für bedürftige Menschen im Duisburger Norden von Montag bis Freitag zur Verfügung stehen, freut sich Pater Tobias über den neuen Beratungsbus.

Über ein Jahr hat Pater Tobias mit seinem Team hierfür Geld gesammelt, um wieder an verschiedenen Standorten im Duisburger Norden den Hartz-IV-Empfängern, obdachlosen und bedürftigen Menschen mit dem Beratungsbus zur Seite zu stehen. In jüngster Zeit war Pater Tobia viel mit Flüchtlingen auf der Laufstrecke und trainierte gemeinsam mit ihnen für Langestreckenläufe. Weiterhin wird der Bus für das Kinderprojekt "KiPa-cash-4-kids", geleitet von Barbara Hackert,und für Fräulein Christl, die den Lebensmitteleinkauf der Tafel Sankt Franziskus in Bruckhausen organisiert, zur Verfügung gestellt. Ebenso können Termine im Beratungsbüro an der Holtener Straße 172 in Neumühl weiterhin wahrgenommen werden.

Die Öffnungszeiten des Büros sind täglich 8 bis 16 Uhr. Der Bus kann allerdings nicht ausgeliehen werden.

(RP)