Malteser danken 300 ehrenamtlichen Helfern

Malteser : Dank an 300 ehrenamtliche Helfer

Um den 300 ehrenamtlichen Helfern in den Wohn- und Pflegeeinrichtungen der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH für ihre wertvolle Arbeit zu danken, haben die Malteser zu einem „Tag des Ehrenamtes“ eingeladen.

Rund 120 Ehrenamtliche haben zusammen mit zahlreichen Vertretern der Malteser im Landgasthof Hückels May in Krefeld das freiwillige Engagement der Helfer gewürdigt.

„Die vielen Ehrenamtlichen in unseren Pflegeeinrichtungen leisten einen unschätzbaren Beitrag dazu, dass sich die Bewohner bei uns nicht nur gut aufgehoben fühlen, sondern auch viel Abwechslung und Zuneigung erfahren“, betont Roland Niles, Geschäftsführer der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH.

Die ehrenamtlichen Helfer bringen sich vor allem bei der Freizeitgestaltung der Bewohner ein. „Die Bandbreite reicht von Musizier- und Bastelrunden bis zu Spaziergängen und Besuchen mit Hunden“, berichtet Niles. Besonders beeindruckend sei, wie lange sich viele Ehrenamtliche bereits in den Pflegeeinrichtungen engagieren. Am längsten dabei ist Uta Hoffmann im Malteserstift Veronika-Haus. Die 75-Jährige unterstützt in dem Haus seit der Eröffnung im Jahr 1977.

(dab)
Mehr von RP ONLINE