Helios Klinikum: Ehrenamtler helfen in der Kinderklinik

Helios Klinikum : Ehrenamtler helfen in der Kinderklinik

Ende April hatte die Kinderklinik an der Duisburger Helios St.-Johannes-Klinik unterstützt einen Aufruf gestartet, um Ehrenamtler zu gewinnen. Der Erfolg hat die Verantwortlichen überrascht.

Die Vorsitzende des Fördervereins KiK – Kind im Krankenhaus freut sich: „Die große Resonanz hat uns schier überwältigt“, sagt Monika Scharmach. Ende April hatte die Kinderklinik an der Duisburger Helios St.-Johannes-Klinik unterstützt durch KiK einen Aufruf gestartet, um Ehrenamtler zu gewinnen. „Bei uns haben sich so viele Menschen gemeldet, dass wir einigen sehr vielversprechenden Interessenten leider absagen mussten“, bedauert sie. 24 Damen und Herren verschiedenen Alters und mit unterschiedlichen Erfahrungshorizonten im Umgang mit Kindern umfasst das Team der „Geckos“, wie sich die Ehrenamtler nennen.

Doch bevor sie ihre eigentliche Aufgabe am Krankenbett und im Spielzimmer der Klinik aufnehmen können, stehen den Helfern 46 Unterrichtsstunden verteilt auf zehn Termine bevor. Kindgerechte Kommunikation, Pädagogik, altersgerechte Beschäftigung, Hygiene, rechtliche Rahmenbedingungen, Notfallsituationen – das Curriculum der Ehrenamtler ist genauso vielseitig wie praxisorientiert.

Schon beim ersten Schulungstermin ließ sich erkennen, welch hohen Stellenwert die Geckos am St. Johannes haben, denn neben Monika Scharmach waren auch Peter Seiffert, Chefarzt der Kinderklinik, Peter Frankenstein, Leiter Fort- und Weiterbildung, sowie Geschäftsführer Birger Meßthaler da, um die Ehrenamtler persönlich willkommen zu heißen. „Ich bin überzeugt, dass unsere Ehrenamtler sowohl für uns als auch für unsere kleinen Patienten und ihre Familien bald ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil der Kinderklinik sein werden“, sagte Meßthaler.

(dab)
Mehr von RP ONLINE