1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Stadtgespräch

Werkstatt: Fürs Arbeitsleben geschult

Werkstatt : Fürs Arbeitsleben geschult

Der erste Schritt wäre geschafft: 36 Teilnehmer der Beruflichen Bildung - dem Bereich "Sprungbrett" - schlossen ihre Bildungsmaßnahme in der Duisburger Werkstatt für Menschen mit Behinderung in diesem Jahr erfolgreich ab.

In atmosphärischer Kulisse des Kleinen Prinzen wurden die erfolgreichen Absolventen mit Zertifikaten gekürt.

In der bis zu 27 Monaten dauernden Ausbildung in der Duisburger Werkstatt hatte jeder Teilnehmer die Chance, fachtheoretische und fachpraktische Kenntnisse zu erwerben. Nun sind die jungen Leute mitten im Arbeitsleben und können in dem für sie abgestimmten Arbeitsbereich in der Duisburger Werkstatt arbeiten und sich dabei weiterentwickeln.

"Für mehr als 15 Menschen aus unserem Sprungbrett konnte ein Erprobungspraktikum in einem Betrieb auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt vermittelt werden, darüber sind wir sehr stolz", sagt Roselyne Rogg, Geschäftsführerin der Duisburger Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

(RP)