Christophoruswerk: Für Toleranz und Respekt

Christophoruswerk : Für Toleranz und Respekt

In Zeiten eines drohenden Wertewandels zu seinen Werten öffentlich stehen - darum geht es dem Evangelischen Christophoruswerk mit einem 5 x 1 Meter großen Banner, das an der Bonhoefferstraße in Meiderich hängt.

Dort ist die Einfahrt zum parkähnlichen Quartier des Evangelischen Christophoruswerkes mit seinen Pflegeeinrichtungen, Wohnprojekten, Fachseminar, Beratungsstellen und KiTa. Hunderte Menschen, die hier leben und arbeiten, und tausende Autofahrer auf der Neumühler Straße kommen hier täglich vorbei.

"Wir reagieren damit auf gesellschaftliche Entwicklungen, die mit unserer Grundhaltung als diakonisches Unternehmen nicht vereinbar sind.", sagt Ulrich Christofczik, Vorstand im Evangelischen Christophoruswerk, und sein Vorstandskollege Wilfried Stoll ergänzt: "Wir sind einer der größten Arbeitgeber am Platz und in unseren Einrichtungen arbeiten und leben Menschen aus 35 Nationen. Uns ist wichtig, dass Toleranz und Respekt, Achtung der Menschenwürde, Menschlichkeit und Nächstenliebe zu unseren gelebten Werten gehören - nach innen und nach außen."

(RP)
Mehr von RP ONLINE