Duisburg: SPD-Bundestagsabgeordneter Mahmut Özdemir begleitet Polizeistreife

Austausch : Mahmut Özdemir auf nächtlicher Polizeistreife

Der Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Mahmut Özdemir hat jetzt die Polizeistreife der Wache Hamborn bei einem nächtlichen Einsatz begleitet. Özdemir nutzte den Austausch mit den Polizisten, um sich einen Eindruck von den Gegebenheiten auf der Straße und in der örtlichen Dienststelle zu machen.

„Die Beamten leisten tagtäglich einen wichtigen Dienst. Mit meinem Besuch möchte ich meine Wertschätzung dafür ausdrücken. Als Mitglied des Innenausschusses bin ich seit langem mit sicherheitspolitischen Themen betraut. Mir ist wichtig, dass unsere Polizisten, die täglich mit Leib und Leben im Einsatz sind, personell und materiell so ausgestattet sind, dass sie ihre Arbeit bestmöglich und effektiv erledigen können. In Zeiten von Cyberkriminalität bedeutet dies, dass wir aktuelle Digitalstandards ebenso bedenken wie die physische Ausstattungen der Polizeifahrzeuge“, so Özdemir.

Mahmut Özdemir (rechts) mit Beamten der Polizeiwache Hamborn. Foto: SPD. Foto: SPD

 In regelmäßigen Abständen sucht der Innenpolitiker nach eigenem Bekunder daher den direkten Austausch vor Ort, um über aktuelle Bedarfe der Polizisten stets im Bilde zu sein und die gewonnenen Erkenntnisse in seine politische Arbeit einbringen zu können. „Ohne soziale Sicherheit kann es keine Innere Sicherheit geben. Ich bin davon überzeugt, dass fehlende Sozialstrukturen Auslöser für Straftaten sein können. Daher betrachten wir in der SPD-Bundestagsfraktion die Kombination aus staatlichen Sozial- und Präventivmaßnahmen bei einer lückenlosen Durchsetzung unseres Rechtsstaats als gewinnbringende Formel für eine effiziente Polizeiarbeit. Dazu braucht es einen handlungsfähigen Staat.“

(RP)
Mehr von RP ONLINE