Duisburg: Lions Club fördert internationalen Austausch junger Menschen

Lions Club : Förderung der internationalen Verständigung

Das Jugendcamp- und Jugendaustauschprogramm des Lions Clubs gibt jedes Jahr Tausenden von jungen Menschen die Möglichkeit, das Leben in anderen Kulturen zu erleben und durch Reisen ins Ausland ein neues Verständnis von der Welt zu gewinnen.

In diesem Jahr waren insgesamt 21 Jugendliche aus elf verschiedenen Nationen (Indien, Mexiko, Italien, Israel, Taiwan, Ukraine, Griechenland, Finnland, Serbien, Dänemark und Deutschland) in Duisburg zu Gast. Sie wurden von den Lions Clubs aus Duisburg, Düsseldorf, Neuss und vom Niederrhein betreut.

Der Lions Club Duisburg-Landschaftspark organisierte für die Gruppe der jungen Menschen „Klettern im Hochseilgarten“ in Duisburg-Wedau. Nach erfolgter „Einkleidung“ mit Klettergurt, Seilen, Karabinern und Handschuhen sowie der ausführlichen Einweisung erkundeten die Teilnehmer das ausgedehnte Gelände hoch in den Baumgipfeln. Der Höhepunkt war für alle Teilnehmer die 250 Meter lange Seilrutsche über den Parallelkanal der Regattabahn. Nach insgesamt vier Stunden im Parcours erkennbar erschöpft, aber weiterhin gut gelaunt, war in den Abendstunden anschließend Ausruhen und Entspannung angesagt.

Der Lions Club organisierte für die Jugendlichen „Klettern im Hochseilgarten“ in Wedau. Foto: Lions Club

Der Lions Club Duisburg-Landschaftspark unterstützt den internationalen Austausch junger Menschen und hat darüber hinaus in diesem Jahr auch einer Schülerin aus Duisburg den Aufenthalt in einem Jugendcamp in Italien finanziert.

(dab)