Duisburg: Kindernothilfe vergibt Medienpreis

Gewinner stehen fest : Kindernothilfe vergibt Medienpreis

Die Preisträger des Medienpreises „Kinderrechte in der Einen Welt“ der Duisburger Kindernothilfe stehen fest.

Der Gewinner in der Kategorie Print/Online ist Claas Relotius für seinen Artikel „Löwenjungen“, erschienen im Spiegel. Der Beitrag erzählt von zwei Kindern, die vom IS verschleppt und zu Tätern bei einem Sprengstoffattentat gemacht werden.

Ausgezeichnet in der Kategorie Hörfunk wird Gesche Piening für ihren Beitrag „Heute mit beschränkter Haftung – Keine Gesellschaft ohne Zukunft“, ausgestrahlt vom BR. Natalie Amiri und Anna Tillack werden in der Kategorie TV für ihren Beitrag „Verschwunden in Deutschland – Auf der Suche nach vermissten Flüchtlingsjungen“ geehrt, eine gemeinsame Produktion von SWR und BR.

Die Jury besteht aus Sabine Heinrich, Michel Abdollahi, Dagmar Rosenfeld, Thomas Kloß und Christian Berger.

(dab)