Duisburg: Stadt kontrolliert Sperrbezirk

Duisburg : Stadt kontrolliert Sperrbezirk

Die Stadt hat gestern angekündigt, die Einhaltung des jetzt eingerichteten Sperrbezirks im Duisburger Süden zu kontrollieren. Da die "Rechtsverordnung zur Bekämpfung der Prostitution und zum Schutz der Jugend und des öffentlichen Anstandes für den Bereich der Stadt Duisburg vom 18. August 2015" am Donnerstag, 27. August, im Amtsblatt für den Regierungsbezirk Düsseldorf veröffentlicht worden sei, ist ab heute offiziell die Straßenprostitution im Duisburger Süden verboten, heißt es in einer Mitteilung.

Das Bürger- und Ordnungsamt werde "ab sofort schwerpunktmäßig die Einhaltung dieses Verbotes überprüfen und im Falle von Verstößen ordnungsrechtliche Maßnahmen treffen", so die Stadt. In der Vergangenheit hatte es immer wieder Ärger mit dem Straßenstrich im Duisburger Süden gegeben. Hier gehen vor allem Frauen aus Südosteuropa der Prostitution nach.

(RP)