Termine beim Bürgerservice Stadt rät, Reisepässe frühzeitig neu zu beantragen

Duisburg · In wenigen Wochen, am 3. April, beginnen die Osterferien. Der Bürgerservice der Stadt Duisburg empfiehlt daher, sich frühzeitig um die Neubeantragung von Ausweisdokumenten zu kümmern. Was beachtet werden muss.

 Kinderreisepässe sind zunächst nur ein Jahr gültig.

Kinderreisepässe sind zunächst nur ein Jahr gültig.

Foto: dpa-tmn/Daniel Karmann

Bekanntlich hatte es in der Vergangenheit oftmals viele Wochen gedauert, online einen Termin für Ausweisdokumente zu bekommen. Bürgerinnen und Bürger sollten ihre eigenen Ausweisdokumente und ganz besonders die der Kinder überprüfen, rät die Stadt daher jetzt.

Gerade bei Kinderreisepässen sei dies wichtig, da sie nur ein Jahr gültig sind. Ab einem Alter von zwölf Jahren bräuchten alle Kinder eigene Reisepässe und Personalausweise, teilte die Stadt jetzt mit.

Für ältere Kinder, deren Aussehen sich nicht mehr so stark verändert, könnten Eltern auch reguläre Reisepässe und Personalausweise mit einer Gültigkeit von sechs Jahren beantragen.

Aktuell könnten in den sieben Bürger-Service-Stationen Duisburgs „ausreichend zeitnahe Termine“ angeboten werden, verspricht die Stadtverwaltung. Die Ausweisdokumente werden durch die Bundesdruckerei gefertigt. Dies dauere in der Regel vier Wochen ab Antragsstellung.

Termine könnten „ganz einfach“ online über duisburg.de vereinbart werden: https://www.duisburg.de/allgemein/fachbereiche/90/terminvereinbarung-buergerservice.php

(RP)