1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Lokalsport: Zwei mal Rot und null Punkte für DSV 1900

Lokalsport : Zwei mal Rot und null Punkte für DSV 1900

Der Fußball-Landesligist verliert das Nachholspiel in Burgaltendorf mit 1:2.

Das war ein Ausflug nach Essen, den sich der Duisburger SV 1900 lieber erspart hätte. Der Fußball-Landesligist verlor das Nachholspiel beim SV Burgaltendorf am Dienstagabend mit 1:2 (0:1), kassierte zudem zwei Platzverweise und verlor noch Hakan Yildirim, der wohl mit einer Zerrung früh vom Feld musste.

In ihrem ersten Punktspiel des Jahres hatten die Wanheimerorter zunächst einige brenzlige Situationen zu überstehen, kamen ihrerseits aber auch zu Möglichkeiten durch Murat Kara und Kevin Kessen. "Wir machen das gut", befand der Sportliche Leiter Jörg Kessen zwischenzeitlich. Die Partie kippte in der 35. Minute zugunsten der Gastgeber, als Ryuka Hirata am eigenen Strafraum den Ball planlos und zu kurz nach vorn spielte. Burgaltendorf reagierte schnell und kam durch Kreshnik Vladis Schuss aus kurzer Distanz zum Führungstor. Die vom DSV reklamierte Abseitsstellung hatte der nicht schnell genug nach vorn gelaufene Hirata aufgehoben.

Da war Kritik an Schiedsrichterin Jennifer Groß Weege noch unberechtigt - das sahen die Gäste in der 55. Minute ganz anders, als Pierre Kanzen nach einem weiten Schlag aus der SVB-Hälfte von seinem Gegenspieler umgestoßen wurde, der Pfiff aber ausblieb und dieser das 2:0 durch Matteo Viefhaus vorbereitete. Begünstigt wurde dieser Treffer aber auch durch Kevin Kessen, der Viefhaus beim Klärungsversuch anschoss. In der 71. Minute wurde Kanzen wieder gefoult, wieder wurde die Partie nicht unterbunden - und dann zückte die Unparteiische plötzlich die Rote Karte. Offenbar hatte der DSV-Verteidiger seinem Gegenspieler angekündigt, sich bei diesem entsprechend zu revanchieren. In Unterzahl wurde der DSV für seinen Einsatz belohnt: Burak Öktem verkürzte in der 79. Minute auf 1:2. Mitten in die Aufholjagd musste dann auch noch Kevin Kessen mit Gelb-Rot (87.) nach wiederholtem Foulspiel vom Feld; zu neunt gelang der Kraftakt nicht mehr. "Die Rote Karte war ärgerlich, denn zu dem Zeitpunkt waren wir am Drücker. Aber die Mannschaft hat in Unterzahl Charakter gezeigt", befand Jörg Kessen.

SV Burgaltendorf - Duisburger SV 1900 2:1 (1:0). DSV: Sadiklar - Yildirim (42. Schmitz), Hopf, Kanzen, Meier - Nakayama, Hatta - Hirata, Öktem, Kessen - Kara. Tore: 1:0 Vladi (35.), 2:0 Viefhaus (55.), 2:1 Öktem (79.). Rote Karte: Kanzen (71., Unsportlichkeit). Gelb-Rote Karte: Kessen (87.).

(T. K.)