Lokalsport: Zwei JSG-Talente wagen das große Abenteuer

Lokalsport : Zwei JSG-Talente wagen das große Abenteuer

Es ist mittlerweile auch im Nachwuchsbereich beim Handball normal, Talente aus kleineren Vereinen abzuwerben, um die eigene Jugend nach vorne zu bringen. Den Beweis für die gute Arbeit der JSG Hiesfeld/Aldenrade liefern nun die Eigengewächse Tim-Oliver Markett und Ben Beekmann.

Die beiden Talente verlassen die Spielgemeinschaft und spielen künftig für die MJSG Melsungen/Körle/Guxhagen, dem Bundesliganachwuchs der MT Melsungen, in der B-Jugend-Oberliga Nordhessen.

In den Pfingstferien waren die beiden Spieler eingeladen, eine Probewoche im Trainings- und Schulbetrieb zu absolvieren. Bis zu den Sommerferien werden sie nun noch ganz normal ihre Schulen besuchen und bei der JSG Hiesfeld/Aldenrade trainieren. Erst dann beginnt das Abenteuer. Da die Schulferien in Hessen bereits drei Wochen vorher anfangen, haben die beiden keine Möglichkeit, sich lange auszuruhen. Denn parallel zum Umzug startet dann auch schon die Vorbereitung auf die neue Saison bei ihrem neuen Verein. Die MJSG hat es im vergangenen Jahr ins Achtelfinale der Deutschen Meisterschaft geschafft, musste sich dort aber den Rhein-Neckar-Löwen geschlagen geben.

Für Hans-Jürgen Nitsch, Vater von Tim-Oliver Markett, ist der Schritt seines Sohnes genau richtig: "Es hat ihm dort sehr gut gefallen, und das ist das Wichtigste. Der Verein ist, ähnlich wie die JSG, sehr familiär." Für die JSG bedeutet das einen herben Verlust. Abteilungsleiter und Trainer Jörg Schnier weiß die Abgänge aber durchaus einzuordnen: "Ich bin den beiden nicht böse, so eine Chance soll man nutzen. Und wenn es nicht klappt, stehen die Türen hier immer offen", sagt er.

(che)
Mehr von RP ONLINE