1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Skaterhockey: Zum Europapokal-Start kommt es für die Ducks gleich knüppeldick

Skaterhockey : Zum Europapokal-Start kommt es für die Ducks gleich knüppeldick

Die Duisburger treffen direkt zum Auftakt in Delemont in der Schweiz auf die Mitfavoriten Vesterbro Starz und London Street Warriors. Zwölf Teams spielen die beste Mannschaft Europas aus.

Für den Deutschen Rekordmeister kommt es gleich zum Start in das Europapokal-Turnier knüppeldick. In der Vorrundengruppe A treffen die Duisburg Ducks auf die Mitfavoriten Vesterbro Starz (Dänemark) und London Street Warriors (England). "Genau solch eine Auslosung wünscht man sich natürlich nicht. Das wird richtig hart für uns", ist Trainer Sven Fydrich wenig begeistert über die Ausgangslage: "Wir sind nicht mehr als ein Außenseiter. Das ist uns bewusst."

Doch die Rolle des Underdogs lag den Ducks bisher immer ganz gut. 2012 beim letzten Europa-Vergleich scheiterten die Duisburger erst im Finale an Vesterbro Starz nach Verlängerung. Die Dänen sind morgen um 17 Uhr der zweite Gegner der Ducks. Zuvor geht es beim Turnierauftakt um 10.20 Uhr gegen die London Street Warriors: "Wenn wir weit kommen wollen, müssen wir mindestens eine der beiden Partien gewinnen. Die Punkte werden mit in die Zwischenrunde genommen, sie sind also doppelt wichtig", erklärt Fydrich, der mit Ausnahme von Dominik Thum und Christian Clemens den kompletten Kader mit in den Kanton Jura mitnehmen kann.

  • Die Ziehung einer Europa-League-Auslosung (Symbolbild).
    Modus, Spielplan, TV-Übertragung : Das müssen Sie zur Europa Conference League 2021/22 wissen
  • Blick in das 3M-Distributionszentrum Jüchen: In
    Unternehmen im Gewerbegebiet : 3M beliefert von Jüchen aus ganz Europa
  • Die Europa-League-Trophäe.
    Gruppen, Spielplan, Mannschaften : Das müssen Sie zur Europa-League-Saison 2021/22 wissen

Heute früh bricht die 24-köpfige Delegation Richtung Schweiz auf und wird etwa 20 Kilometer südwestlich von Basel ihr Quartier aufschlagen: "Wir sind in keinem Hotel untergebracht, sondern haben uns ein ganzes Haus gemietet, wo wir uns selbst verpflegen und in Ruhe auf die Spiele vorbereiten können", verrät Fydrich.

Ebenfalls mit dabei ist Gordon Kindler. Der erfahrene Verteidiger musste zuletzt mehrere Wochen aussetzen, ist jetzt aber wieder rechtzeitig fit und soll der Abwehr mehr Sicherheit verleihen. Das ist auch bitter nötig, waren die Leistungen in der Skaterhockey-Bundesliga doch zuletzt eher mager: "Die jüngsten Partien waren nicht gerade erfrischend, dennoch sind wir gut vorbereitet", so Fydrich, der am Wochenende mehrere Favoriten auf dem Zettel hat: "Köln und Augsburg sind sehr stark einzuschätzen, dazu Vesterbro Starz — und auch die beiden englischen Teams aus London und Hallamshire sind vorne mit dabei. Außerdem muss man Rossemaison aus der Schweiz auf der Rechnung haben. Von Vereinsseite gibt es für die Ducks keine Vorgaben: "Wir erwarten nichts. Uns ist wichtig, dass die Spieler gesund wieder nach Hause kommen und als Team weiter zusammen wachsen. Der Europapokal ist für die Jungs ein Bonbon. Priorität hat eindeutig die Bundesliga", erklärt der Vereinsvorsitzende Volker Rabe.

Nach der Vorrunde am Freitag stehen am Samstag die Zwischenrunden an, ehe es am Sonntag in die Finalrunde geht. Wachsen die Ducks erneut über sich hinaus, so könnte es ein langer Sonntag werden. Die Siegerehrung ist erst für den späten Abend um 21.20 Uhr geplant. Das Endspiel steht zuvor um 19.45 Uhr auf dem Plan.

(knue)