Lokalsport: Wölfe schließen die Saison als "Final-Four"-Sieger ab

Lokalsport : Wölfe schließen die Saison als "Final-Four"-Sieger ab

Handball-Kreispokal: Vor nahezu leeren Rängen wird die HSG RW/TV Oberhausen im Finale mit 26:13 bezwungen.

Heute starten die Regionalliga-Handballer des HC Wölfe Nordrhein in die Vorbereitung auf die neue Saison. Erst am Samstag schlossen die Rheinhauser die vergangene Spielzeit ab - und das mit einem Titelgewinn. Die Wölfe gewannen in der Halle an der Krefelder Straße das "Final-Four-Turnier" um den Kreispokal.

Die Wölfe siegten im Endspiel gegen den Verbandsligisten HSG RW/TV Oberhausen mit 26:13. Zuvor hatten sich die Turniergastgeber im Halbfinale gegen den Landesligisten TV Biefang mit 27:14 durchgesetzt, während RWO den Verbandsligisten SC Bottrop 28:17 besiegte. Das Spiel um Platz drei gewann Biefang gegen Bottrop mit 20:14.

Für die Rheinhauser, die mit Spielern aus der Regionalliga-Mannschaft, aus der "Zweiten" sowie aus der A-Jugend und noch ohne Neuzugänge an den Start gingen, war es sogar ein "historischer" Erfolg: Es war der erste Titelgewinn der Seniorenmannschaft in der noch jungen Vereinsgeschichte des HC Wölfe Nordrhein. Die Begeisterung hielt sich allerdings in Grenzen, die Spiele gingen vor nahezu leeren Rängen an der Krefelder Straße über die Bühne.

"Dieser Termin macht keinen Sinn. Für die Zuschauer ist das nicht attraktiv", sagt Wölfe-Chef Klaus Stephan. Der Vorsitzende schlägt vor, das Finalturnier in der kommenden Saison während der Osterpause oder als Vorbereitungsturnier für die übernächste Spielzeit auszutragen.

Ein letztes Mal trug Alexander Tesch am Samstag das Wölfe-Trikot. Der Kreisläufer fungiert ab heute als Cheftrainer. Mit fast komplettem Kader nimmt der Nachfolger von Thomas Molsner, der nun als Sportlicher Leiter fungiert, die erste Phase der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit, die am 9. September mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger MTV Rheinwacht Dinslaken beginnt, in Angriff. Im Mittelpunkt stehen zunächst grundlegende Dinge wie Kondition und Kraft, ehe es danach um taktische und spielerische Komponenten geht.

Das erste Testspiel zur neuen Saison bestreiten die Rheinhauser am 30. Juni, in der "Hölle Adlerstraße" beim Oberliga-Aufsteiger DJK Unitas Haan. Am 7. Juli, testen die Rheinhauser an der Krefelder Straße gegen den Oberligisten LTV Wuppertal.

(RP)