1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Handball: Wölfe II gewinnen sicher beim TV Biefang

Handball : Wölfe II gewinnen sicher beim TV Biefang

Auch nach der Herbstpause hat sich die dünne Personaldecke bei den vier Duisburger Handball-Landesligisten nicht merklich entspannt. Dennoch konnten zwei von ihnen einen Sieg einfahren - einer davon im Derby.

TV Biefang - HC Wölfe Nordrhein II 23:26 (10:12): Die Wölfe starteten mit einer 5:1-Deckung, zwangen den Gegner früh zu Fehlern und gingen so früh deutlich mit 10:4 in Führung. Doch durch mangelnde Konzentration und strittige Schiedsrichterentscheidungen gingen beide Teams mit nur zwei Toren Differenz in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde nur noch der Vorsprung verwaltet.

VfB Homberg II - TV Aldenrade 26:25 (15:12): VfB-Trainer Sascha Thomas sah zwar ein Derby, aber vor allem ein Duell "Not gegen Elend", den dünnen Kadern beider Teams geschuldet. Schließlich fehlen bei den Hombergern mittlerweile elf Spieler, sodass sogar der Coach sich selbst aufs Feld stellen musste. Den Großteil der Zeit führten die Gastgeber mit zwei bis drei Toren, doch kurz vor Schluss gelang dem TVA der Ausgleich.

GSG Duisburg - RW/TV Oberhausen 28:32 (14:19): Erneut fehlten den Großenbaumern fünf Stammkräfte, mit Tim Cornelius knickte kurz vor der Partie noch ein weiterer Akteur um, der nur sporadisch eingesetzt werden konnte. "Ohne etatmäßigen Mittelblock kann die Abwehr nicht funktionieren. Entsprechend lagen wir schnell deutlich hinten. Nach gut 15 Minuten haben wir aber die Defensive umgestellt und uns gefangen. Bis zur 45. Minute hatten wir die HSG sogar im Griff und konnten den Anschluss erzielen", so GSG-Coach Sascha Baran. In der Schlussphase ging dann alles schief.

(SNö)