Lokalsport: Wochenende der Wahrheit für die Jungfüchse

Lokalsport : Wochenende der Wahrheit für die Jungfüchse

Eishockey: Jugend-Team peilt Sprung in die Deutsche Nachwuchsliga an. Auch für die Schüler geht es um den Aufstieg.

Ein entscheidendes Eishockey-Wochenende liegt vor den Jungfüchsen. Dem Nachwuchs des EV Duisburg steht gleich in zwei Altersklassen ein Spitzenspiel bevor, das entscheidend sein kann im Rennen um Meisterschaft und den Sprung in höhere Klassen. "Wir haben uns mit der Jugend um den Aufstieg in die neue Division III der Deutschen Nachwuchsliga beworben", sagt Dirk Schmitz, der Sportliche Leiter der Jungfüchse. Und die Schüler wollen sich die Chance auf die Aufstiegsspiele in die höhere Nord-Gruppe der U-16-Bundesliga nicht entgehen lassen.

Noch stehen fünf Spiele in der U-19-Regionalliga für den EVD aus - doch mit dem 6:1 (2:0, 1:1, 3:0)-Sieg gegen EC Bergisch Land haben die Jungfüchse den Grundstein für das Spitzenspiel gegen den TuS Wiehl am Freitag, 19.30 Uhr, gelegt. Zwar steht Neuss an der Spitze. Doch der NEV hat nur noch ein Spiel zu absolvieren. Deshalb wird das Rennen um den Titel wohl zwischen Wiehl, Duisburg und Ratingen entschieden. "Nur als Meister haben wir auch das sichere Aufstiegsrecht", sagt Dirk Schmitz. Im Spiel gegen Solingen hatten die Duisburger Probleme im Abschluss und bei der Passgenauigkeit. Henrik Müller (3), Jonas Herz, Christopher Pelk und David Gorski schossen die Tore.

Die Spannung steigt nach dem 8:0 (3:0, 2:0, 3:0) des U-16-Teams beim EC Hannover Indians. Nach dem Aufstieg in die Bundesliga im Vorjahr geht es für die Mannschaft gleich in der ersten Saison um den Sieg in der Gruppe D - der tieferen der beiden Nordstaffeln. Am Samstag um 16.30 Uhr empfängt der EVD die Young Grizzlys Wolfsburg, die aktuell mit einem Punkt Vorsprung auf Rang eins stehen. Die Jungfüchse brauchen einen Sieg nach regulärer Spielzeit und müssten in der abschließenden Partie am Sonntag in Bad Nauheim gewinnen, um sich den Gruppensieg zu sichern. Der Erste spielt gegen das Schlusslicht der Gruppe B, den ES Weißwasser, um den Sprung in die höhere Nordstaffel.

"Angesichts der zahlreichen Ausfälle war das in Hannover ein sehr, sehr gutes Spiel", sagt Dirk Schmitz. Er hofft, dass einige der Akteure, die gegen Hannover passen mussten, am Samstag wieder dabei sind. "Es wäre toll, wenn uns wieder einige Fans unterstützen würden", so der Coach. Lennart Schmitz (3), Justin Bayer (2), David Gorski (2) und Tim Schröder sorgten mit ihren Toren für den Sieg gegen die Indians.

Die Duisburger Knaben verloren in der Regionalliga die Heimpartie gegen den Neusser EV mit 2:4 (1:1, 1:2, 0:1). "Beim Sieg im Hinspiel haben wir das Mitteldrittel gut dicht gemacht. Das ist uns diesmal nicht gelungen", sagte Trainer Fabian Schwarze. Loris Thien, Felix Brechlin erzielten die Treffer des Gastgebers.

Die U-8-Mannschaft des EV Duisburg entschied das Landesliga-Turnier in Dinslaken klar für sich. "Es hat richtig Spaß gemacht, den Jungs zuzusehen", sagte Trainer Oliver Giesen. "Es sind klare Fortschritte zu beobachten." Das war angesichts vieler erkrankter Kinder nicht unbedingt zu erwarten. "Ich musste stark umbauen. Doch in den neuen Formationen haben die Kids das toll gemacht." Die Jungfüchse markierten gegen die Dinslakener Kobras (12:0), Lippe-Hockey Hamm (25:1) und den Neusser EV (13:1) insgesamt 50 Treffer.

(RP)
Mehr von RP ONLINE