1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

MSV Duisburg II: Wieder keine Punkte in Schermbeck

MSV Duisburg II : Wieder keine Punkte in Schermbeck

Der MSV Duisburg II hat den Sommer eingeläutet. Der Meidericher Fußball-NRW-Ligist unterlag beim SV Schermbeck mit 1:2 (1:1) und kassierte gegen eine Mannschaft aus dem unteren Tabellenabschnitt die dritte Niederlage in Folge.

Die Zebras arbeiteten nicht hart genug, um sich mehr zu verdienen als einen Sonnenbrand. Trainer Markus Reiter ärgerte sich über das gezahlte "Leergeld", wie er selbst sagte, "maßlos". Von mangelnder Cleverness sprach der Coach auch.

Doch, was hilft alles klagen, die Truppe taumelt inzwischen durch Liga und muss nun selbst den VfB Homberg sehr nah an sich herankommen lassen.
Dabei hatten die Zebras zunächst munter angefangen und waren per Kopf durch Somuah nach 13. Minuten in Führung gegangen.

Zur Führung hatte Samed Basol aufgelegt. Daniel Somuah zeigte danach aus lauter Freunde einen Handstand. Bald danach stellte Schermbeck die Partie auf dem Kopf. Per Schuss von der Strafraumgrenze glich Seyit Ersoy für die Hausherren aus (26.). Der Ball sah nun nicht ganz unhaltbar aus. Aber nicht jeder hat die Perspektive des Keepers.

In der zweiten Halbzeit packte Lenz dann zu und legte Seyit Ersoy. Den fälligen Elfmeter verwandelte Tobias Urban zur Entscheidung (51.). Der MSV wehrte sich und kam durch Harun Celebi zu zwei gute Chancen. Sebastian Hirsch klopfte die Kugel an die Querlatte. Schöne Chance — kein Tor und Punkte sowieso nicht.

(csh)