1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Wasserball-Europapokal: ASC Duisburg scheidet aus.

Wasserball : Drei Niederlagen für den ASCD

Wasserball-Europapokal: Duisburg scheidet beim Quali-Turnier in Rijeka aus.

Das Europapokal-Abenteuer ist für die Wasserballer des ASC Duisburg mit dem Qualifikationsturnier zum Euro-Cup im kroatischen Rijeka bereits beendet. Die Amateure kassierten drei Niederlagen und beendeten das Turnier auf dem letzten Platz. „Das ist ultraschade. Im Gegensatz zu den letzten Jahren war ein Weiterkommen möglich“, ärgerte sich ASCD-Kapitän Paul Schüler.

Die Trauben hingen für den ASCD in der hochkarätig besetzten Turniergruppe hoch, doch die Duisburger hätten die eine oder andere süße Traube pflücken können. In den Spielen gegen Gastgeber VK Primorje Rijeka und zum Abschluss gegen Partizan Belgrad verpassten die Duisburger Erfolge.

Zum Auftakt verlor der ASCD gegen Rijeka 5:9 (2:3, 0:3, 1:2, 2:1). Die Tore erzielten Bakulo (2), Schellenkamp, Schüler und Eidner. ASCD-Trainer Arno Troost war nach der Partie frustriert. „Das war einfach selbstverschuldet und schade. Wir hätten gewinnen können, wenn nicht sogar müssen“, ärgerte sich der Trainer über eine schlechte Chancenauswertung.

Gegen den OSC Budapest waren die Duisburger hingegen hoffnungslos unterlegen. Der ASCD verlor 4:21 (0:5, 1:8. 2:4, 1:4). In dem ungleichen Kampf trafen Huber, Schmidt, Schimanski und Eidner. Beim 8:13 (1:3, 2;2, 2.3, 3:5) gegen Partizan Belgrad scheiterten die Duisburger hingegen wieder an ihrer schlechten Chancenverwertung. In dieser Partie war Dennis Eidner mit fünf Treffern erfolgreichster Duisburger. Die weiteren Treffer erzielten Schüler (2) und Illinger (1).