Volleyball-Verbandsligist SG Duisburg verliert beim SV Bedburg-Hau

Volleyball : SG Duisburg verspielt beim 2:3 in Bedburg-Hau eine Führung

Der Verbandsligist unterliegt beim SV Bedburg-Hau nach einem 2:1-Vorsprung mit 2:3. Auch im Pokal gibt es eine Niederlage für die Mannschaft. Die Duisburger Damen-Teams sind in der Landesliga ohne Chance.

Der Spaßfaktor war hoch – abseits des Feldes womöglich noch mehr als darauf. Vom Vorletzten SV Bedburg-Hau brachte Volleyball-Verbandsligist SG Duisburg durch die 2:3 (21:25, 27:25, 25:21, 21:25, 7:15)-Niederlage nur einen Punkt mit, doch das war bei der Party im Anschluss schnell vergessen. Mit dem Gastgeber pflegt der den Freien Schwimmern entstammende Teil der SG schon länger freundschaftliche Beziehungen, zumal manche Akteure schon zusammengespielt haben. Deshalb war das „Nachspiel“ für den Fall, dass es die Duisburger mal nach Bedburg-Hau verschlägt, schon lange ausgemacht.

Die entsprechende Unbeschwertheit schlug sich anfangs aber auch in der Spielweise der Gäste nieder. Fehlende Präzision, Mängel im Angriff und verschlagene Angaben waren ein Indiz dafür. So ging der erste Satz an Bedburg-Hau, das auch im zweiten Durchgang auf Kurs blieb und beim Stand von 24:15 die 2:0-Führung in der Hand hatte. Doch plötzlich drehte die SG auf und den Stand mit zehn Punkten in Folge auf 25:24; der Satzgewinn folgte. Durchgang drei wurde mit 25:21 geholt, doch die Hoffnung trog, damit auf die Siegerstraße eingebogen zu sein.

Die mitgereisten Anhänger mussten zusehen, wie ihr Team den Gegner mit leichten Fehlern wieder ins Spiel brachte. Durch ein 25:21 gelang Bedburg-Hau der Ausgleich. Der entscheidende Satz begann mit einer Duisburger 6:4-Führung gut. „Dann zog irgendjemand wieder den Stecker“, sagte Trainer Markus Moormann. Plötzlich lief nichts mehr – der Gastgeber sicherte sich den Sieg. Mit dem folgenden Shake-Hands wurde die Feier eingeläutet.

Vielleicht ging diese einen Hauch zu lang, denn tags darauf stand ein weiteres Pflichtspiel für die SG an. Im Bezirkspokal ging es gegen den Drittligisten Solingen Volleys. Im ersten Satz ärgerten die Duisburger den Favoriten noch mit einem 25:19. Die folgenden Durchgänge gewannen die Bergischen mit 25:14, 25:14 und 25:20 zum 3:1-Gesamtsieg. In der Liga geht es für die SG am Samstag um 18 Uhr im Steinbart-Gymnasium gegen den TVG Holsterhausen weiter.

Ebenfalls einen Punkt gab es für die Youngster des Rumelner TV in der Bezirksliga. Gegen den Kevelaerer SV II reichte eine 2:0-Führung nicht. Am Ende hieß es 2:3 (25:23, 25:20, 17:25, 14:25, 13:15).

Nichts zu holen gab es für die Duisburger Damen in der Landesliga. Der TuS Baerl war beim 0:3 (11:25, 17:25, 20:25) gegen Spitzenreiter TB Osterfeld mehr oder weniger chancenlos. Der MTV Union Hamborn unterlag dem VC Borbeck mit 0:3 (18:25, 16:25, 25:27). Am Samstag spielen beide Teams in Sevelen: Hamborn um 15 Uhr gegen Gastgeber TVS, Baerl im Anschluss gegen Schlusslicht VC Borbeck IV.

Mehr von RP ONLINE