Fußball: Vierlinden zieht in den Niederrheinpokal ein

Fußball : Vierlinden zieht in den Niederrheinpokal ein

Die DJK Vierlinden darf auf ein großes Los hoffen. Der A-Kreisligist schlug in der fünften und letzten Runde des Kreispokals Meiderich 06/95 mit 3:2 (0:2) und qualifizierte sich somit für die erste Runde des Niederrheinpokals, wo Duelle mit Mannschaften wie Rot-Weiß Essen, KFC Uerdingen oder Rot-Weiß Oberhausen möglich sind.

Dabei sah es lange danach aus, dass der favorisierte Bezirksligist aus Meiderich das Spiel gewinnen würde. Bereits in der zweiten Minute schoss Andre Meier die Gäste in Führung, ehe Niko Adorf kurze Zeit später auf 2:0 erhöhte (19.

). Im Anschluss entwickelte sich jedoch ein packendes Pokalspiel. Nachdem der Meidericher Lars Gronemann in der 29. Minute wegen groben Foulspiels vom Platz flog, machte es ihm Vierlindens Peter Mildenberger nur 13 Minuten später nach. Der DJK-Kicker sah wegen Ballwegschlagens die Gelb-Rote Karte. Nach dem Seitenwechsel nahmen die Hausherren dann Fahrt auf. Innerhalb von elf Minuten drehte die Mannschaft von Trainer Mahsumi Civelekoglu die Partie.

Nachdem Hakan Kaygisiz (49.) und Peter Pfeifer (51.) ausglichen, erzielte Mehmet Yilmaz den 3:2-Siegtreffer für die DJK Vierlinden (60.). Im Anschluss zitterte sich der A-Kreisligist in den Niederrheinpokal. Da wollen auch der 1. FC Hagenshof und der DSV 1900 hin. Beide stehen sich am kommenden Mittwoch um 19 Uhr gegenüber.

(tiwi)