VfL Rheinhausen und Rumelner TV punkten dreifach.

Fußball : Hohenbudberg gelingt der erste Saisonerfolg

Fußball Rumelner TV schlägt A-Liga-Tabellenführer Veen mit 5:2. Dasselbe Ergebnis glückt dem VfL Rheinhausen in Moers

Es hat endlich geklappt: Der ESV Hohenbudberg durfte mit dem 3:0 im Derby gegen den FC Rumeln-Kaldenhausen im sechsten Anlauf den ersten Saisonsieg in der linksrheinischen Fußball-Kreisliga A bejubeln. Auch der VfL Rheinhausen und der Rumelner TV punkteten dreifach – und das jeweils mit einem 5:2-Erfolg.

ESV Hohenbudberg – FC Rumeln-Kaldenhausen 3:0 (2:0): Henry Donovan Paul brachte mit einem Doppelpack in der vierten und der 22, Minute den Gastgeber auf die Siegerstraße. Nach einem Elfmeterpfiff für den ESV sah FCR-Spieler Salvatore Bibbo wegen Schiedsrichterbeleidigung Rot. Samet Uz verwandelte den fälligen Strafstoß nach 67 Minuten zum 3:0-Endstand.

MSV Moers – VfL Rheinhausen 2:5 (1:3): Der VfL legte beim Bezirksliga-Absteiger einen Blitzstart hin. Denny Schumann sorgte schon nach fünf Minuten für eine 2:0-Führung. Die Meerbecker verkürzten auf 1:2, doch Sebastian Schulz stellte kurz vor der Pause den alten Abstand wieder her. Pierre Jimenez-Luksch und Jan Gerlich legten im zweiten Durchgang die weiteren Treffer der Bergheimer nach.

Rumelner TV – Borussia Veen 5:2 (2:1): Der Tabellenführer führte früh durch ein Elfmetertor. Doch Marco Tietze und Visar Colakaj drehten das Spiel noch im ersten Durchgang. Nach Wiederbeginn erhöhte Tietze auf 3:1, ehe Veen noch einmal verkürzte. Die Borussia machte in den Schlussminuten hinten auf, Rumeln hatte nun mehr Platz, Nils Michalski und Marius Krüger erhöhten auf 5:2.

Mehr von RP ONLINE