1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Fußball: VfB will den Heimfluch beenden

Fußball : VfB will den Heimfluch beenden

Erstmalig muss in dieser Saison der Fußball-Niederrheinligist VfB Homberg dem Frauenfußball-Bundesligist FCR Duisburg weichen. Die FCR-Frauen treten am Sonntag im PCC-Stadion gegen TeBe Berlin an.

Aufgrund dessen trägt die Abel-Elf ihr Heimspiel gegen den 1.FC Wülfrath bereits am Freitag (19.30 Uhr ) aus. Nachdem 1:0-Auswärtssieg beim TV Jahn Hiesfeld strotzen die Homberger vor dem wichtigen Heimspiel vor Selbstvertrauen. Im eigenen Stadion hat der VfB bislang nur eins von vier Saisonspielen gewinnen können.

Nur am ersten Spieltag (4:2 gegen Düsseldorf-West) konnte der VfB zuhause siegen. Nach drei sieglosen Heimspielen ist somit ein Sieg mal wieder von Nöten.

Starke Wülfrather

Mit dem 1. FC Wülfrath kommt ein Team an den Niederrhein, das derzeit auf dem fünften Tabellenplatz steht und gut in die Saison gestartet ist. Unter der Woche bewiesen die Gäste bereits ihre Treffsicherheit vor dem Tor.

Die Wülfrather schossen den A-Kreisligisten Grün-Weiß Wuppertal mit 7:0 im Diebels-Pokal ab, in dem der VfB bereits in der ersten Runde ausschied . Auch in der Liga konnte der 1. FC zuletzt überzeugen. Am letzten Spieltag bezwang die Mannschaft von Trainer Frank Kurth die bislang ungeschlagene Mannschaft von TuRU Düsseldorf mit 1:0.

  • Fußball : Niederrhein-Pokal: SV Straelen muss nach Homberg
  • Lokalsport : Pokal: Fischeln trifft auf TuRU, KFC gegen VfB Frohnhausen
  • Lokalsport : Morgen geht's gegen Turu

Somit wartet eine schwere Aufgabe auf den VfB. Nach dem Heimspiel am Sonntag spielt der VfB einen Monat nicht mehr im PCC-Stadion. Vor dem Derby gegen TuRa 88 am 25. Oktober, stehen zwei Auswärtsspiele an.

Und das gegen zwei harte Brocken. Erst geht es zum Tabellendritten TuRU Düsseldorf und dann zum derzeitigen Spitzenreiter 1. FC Viersen. Mit dem Schwung eines Sieges gegen Wülfrath wären wohl auch diese Spiele keine unlösbare Aufgaben für den VfB.

(RP)