1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Fußball: VfB Homberg trifft mit Jahn Hiesfeld auf einen "Brocken" zum Auftakt

Fußball : VfB Homberg trifft mit Jahn Hiesfeld auf einen "Brocken" zum Auftakt

Mit einem Auswärtsspiel beim TV Jahn Hiesfeld startet der VfB Homberg morgen um 15 Uhr in die neue Oberliga-Spielzeit. "Wir freuen uns sehr, dass es wieder los geht. Auch wenn die Vorbereitung und vor allem die Sommerpause kurz waren", erklärt Trainer Günter Abel.

Aufgrund der Testspieleindrücke lässt sich eine wage Prognose abgeben, wer morgen in der Startelf stehen wird. Im Tor sind die Würfel scheinbar gefallen. Kai Henkel spielte im letzten Test gegen den VfB Hüls durch und dürfte sich das Vertrauen des Trainerteams erkämpft haben. In der Defensive sind die Stammplätze ebenso weitestgehend vergeben. Die Innenverteidiger Thomas Schlieter und Gianni Giorri gelten als gesetzt. Simon Edu wird mit einem Bankplatz vorliebnehmen müssen. Auf der rechten Außenposition konnte Tobias Schiek ebenso überzeugen wie Oguzhan Cuhaci auf der Gegenseite. Der spielstarke Linksfüßler wäre jedoch auch für die Offensive ein Kandidat.

Unter den Mittelfeldspielern gilt Cengizhan Erbay als Gewinner der Vorbereitung. Nachdem er in der vergangenen Saison nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus kam, könnte er nun in die Startelf rücken. Als gesetzt gelten Kapitän Sunay Acar und Neuzugang Pascal Nimptsch, der eine starke Vorbereitung spielte. Auf den verbleibenden drei Positionen kämpfen Janis Timm, Jura Adolf, Eric Holz, Simon Kouam Kengne und Deniz Hotoglu um einen Stammplatz.

  • Steht Beeck in der kommenden Saison
    Fußball-Regionalliga : Beeck kommt mit der Kaderplanung voran
  • Spielplan, Termine, TV-Übertragung : Das müssen Sie zum DFB-Pokal 2021/22 wissen
  • Mussten das Training abbrechen: die Spieler
    Positiver Test : DEB-Team bricht nach Coronafall bei Assistenzcoach Training ab

Vollkommen unstrittig ist dagegen, dass Almir Sogolj als alleinige Spitze auflaufen wird. An dem kantigen Angreifer führt kein Weg vorbei. "Die Mannschaft braucht Zeit, und diese geben wir ihr auch. Ich habe in den Testspielen schon sehr gute Ansätze gesehen. Die Jungs sind gut drauf", weiß Günter Abel, der anfügt, dass "wir eine gute Mischung im Team haben und es vor allem auch menschlich passt."

Mit dem TV Jahn Hiesfeld trifft der VfB auf einen der Geheimfavoriten der Liga. "Das ist eine sehr starke Mannschaft, die sich gut verstärkt hat – und direkt ein dicker Brocken für uns", erklärt Abel. Die Hiesfelder gehen, auch wegen ihrer sehr guten Testspielergebnisse, mit breiter Brust ins Auftaktspiel. Manager Harald Plank ließ kurz vor dem Ligastart verlauten, dass er keine Mannschaft in der Breite besser aufgestellt sieht, als seine eigene: "Das Team wurde nochmals deutlich verstärkt und mir ist auch klar, dass uns einige Trainer als Mitfavorit sehen."

Nicht nur neue Spieler, sondern mit Jörg Vollack auch einen neuen Trainer haben die Dinslakener verpflichtet. Vor allem in der Offensive haben die Hiesfelder mit Danny Rankl und Dennis Hecht zwei Hochkaräter geholt, die in der vergangenen Saison zu den besten Torschützen gehörten. Dazu kommt mit Kevin Völler-Adducci, Sohn des Ex-Nationalspielers Rudi Völler, ein prominenter Zugang, der nun das Trikot der "Veilchen" trägt.

(tiwi)