1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Fußball: VfB Homberg scheidet beim SV Eller aus

Fußball : VfB Homberg scheidet beim SV Eller aus

Dass der Pokal im Fußball seine eigene Gesetzte hat musste Günter Abel, Trainer des Niederrheinligisten VfB Homberg, gestern am eigenen Leibe erfahren. Seine Mannschaft schied nach einem spannenden "Pokalfight" mit 1:2 (0:1) gegen Eller 04 im Niederrheinpokal aus.

Der Gastgeber aus Düsseldorf trat sehr defensiv auf und erschwerte dem VfB das Angriffsspiel. "Der Einsatz stimmte bei meiner Mannschaft, doch in der Offensive haben wir es uns sehr schwergetan", fasst Abel die verzweifelten Angriffsbemühungen seiner Mannschaft zusammen.

In der zweiten Halbzeit das gewohnte Bild. Eller mauerte und der VfB Homberg zeigte sich ideenlos. Mit der ersten Torchance gelang den Düsseldorfern dann die glückliche Führung (72.) Doch nur wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff schlug Homberg zurück. VfB-Abwehrspieler Andreas Dammrath traf zum verdienten 1:1.

"Nach dem Tor sind wir weiter angerannt. Dann gelang uns kein Tor und wir haben uns mit der Verlängerung bereits angefreundet", beschreibt Abel den weiteren Spielverlauf. Doch der VfB schaltete jedoch zu früh ab und Eller traf kurz vor dem Abpfiff nach einem Konter zum 2:1-Endstand. "Je länger eine Pokalpartie läuft, desto frecher werden die Außenseiter. Das mussten wir leider erfahren", so der Trainer.

Abels Resüme fiel selbstredend ernüchternd aus: "Natürlich war das eine sehr ärgerliche Niederlage. Ich hoffe, dass wir aus dieser Niederlage lernen und nun wissen, dass wir noch viel zu arbeiten haben. Vielleicht ist war das der Warnschuss zum richtigen Zeitpunkt".

VfB: Rauhut - Kwiatkowski, Steinke, Schiek, Dammrath - Dragovic, Attris, Trimborn, Liedtke (75. Lazovic), Bougjdi (81. Stojic) - Eren (70. Sogolj)

(RP)