Lokalsport: VfB Homberg leistet in Vohwinkel Historisches

Lokalsport : VfB Homberg leistet in Vohwinkel Historisches

Davon, dass die stolze Serie des VfB Homberg auch beim Tabellen-Vorletzten FSV Vohwinkel halten würde, war fast schon auszugehen. Dass die Oberliga-Kicker vom Rheindeich sie mit solch einer Deutlichkeit fortsetzen würden, war allerdings nicht zwingend zu erwarten. Das zehnte Spiel in Folge ohne Niederlage war am Sonntag zugleich ein historischer Sieg. Abteilungsleiter Wolfgang Graf gab nach dem 8:0 (3:0) beim nun als zweiten Absteiger nach dem Düsseldorfer SC 99 feststehenden FSV zu Protokoll, dass es der höchste Oberliga-Sieg des VfB "aller Zeiten" gewesen sei.

Nach dem Mittwochspiel in Cronenberg gönnte Stefan Janßen einigen Stammkräften wie Stürmer Dennis Wibbe eine Pause und schickte stattdessen "frische Leute" aufs Feld. Die neu formierte Elf bereitete ihrem Trainer Spaß. "Das war eine fußballerische Glanzleistung. Wir waren gierig, gallig und haben von der ersten bis zur letzten Minute nach vorne gespielt. Das war ein toller Tag, an dem ich mich als Trainer auch einfach mal zurücklehnen konnte." Ferdi Acar musste der Coach mit vier Toren und zwei Assists hervorheben.

Am Sonntag empfängt der VfB als Tabellenvierter den Spitzenreiter SV Straelen. "Wir wollten die Voraussetzung für ein Top-Spiel schaffen. Das haben wir gemacht."

VfB: Gutkowski - Kogel, Schmitt, Koenders, Manca - Acar, Metin Kücükarslan - Rybacki, Dertwinkel, Tevfik Kücükarslan - Rankl.

Tore: 0:1 Metin Kücükarslan (3.), 0:2, 0:3, 0:4 Acar (18., 36., 49.), 0:5. 0:6 Rybacki (55., 69.), 0:7 Tevfik Kücükarslan (84.), 0:8 Acar (87.).

(sven)
Mehr von RP ONLINE