Lokalsport: VfB Homberg holt die Neuzugänge sechs und sieben

Lokalsport : VfB Homberg holt die Neuzugänge sechs und sieben

Der VfB Homberg bastelt weiter fleißig an seiner Mannschaft für die kommende Saison. Mit Robin Offhaus und Yekta Yildiz vermeldete der Fußball-Oberligist die Neuzugänge sechs und sieben in der Sommerpause.

Robin Offhaus soll den Konkurrenzkampf zwischen den Pfosten anheizen. Der 19-Jährige, der vom Ligakonkurrenten VfB Speldorf kommt, nimmt den Platz von Adnan Laroshi ein, der es letztlich nicht schaffte, Stammkeeper Philipp Gutkowski zu verdrängen. In Mülheim kam Offhaus in der abgelaufenen Saison, die seine erste im Seniorenbereich war, zu drei Einsätzen in der Meisterschaft. Zuvor hatte er zwei Jahre lang in der A-Junioren-Bundesliga das Tor von Fortuna Düsseldorf gehütet. Das Torhüter-Trio des VfB Homberg wird erneut durch Routinier Andreas Kossenjans komplettiert.

Aus der Westfalenliga wechselt Yekta Yildiz an den Rheindeich. Bislang war der 21 Jahre alte Verteidiger dort für die DJK TuS Hordel aus Bochum aktiv, für die er es in der zu Ende gehenden Saison auf elf Einsätze brachte. Auch er bringt Erfahrung aus der Nachwuchs-Bundesliga mit, die er bei der U 17 von Rot-Weiß Oberhausen sammelte.

Im Jugendbereich spielte Yekta Yildiz anschließend für die SG Wattenscheid 09, bei den Senioren danach ebenfalls in der Westfalenliga für den DSC Wanne-Eickel. Er wird üblicherweise auf der rechten Abwehrseite eingesetzt, kann aber auch andere Positionen einnehmen.

Aktuell besteht der Homberger Kader für die kommende Saison damit aus drei Torhütern und 18 Feldspielern. Die Planung läuft aber noch weiter.

(T.K.)