Fußball: VfB Homberg gewinnt 2:0 bei TuRU

Fußball : VfB Homberg gewinnt 2:0 bei TuRU

Der Fußball-Oberligist kann die Talfahrt erstmal stoppen.

Im Nachholspiel bei TuRU Düsseldorf siegte der VfB Homberg am Mittwochabend mit 2:0 (0:0). Auf dieses Erfolgserlebnis musste das Janßen-Team seit dem 28. August warten. Der VfB verdrängte damit den Cronenberger SC vom 14. Tabellenplatz. "Das war eine Leistung des Willens", atmete VfB-Sportchef Frank Hildebrandt nach dem Schlusspfiff kräftig durch. Einen Wermutstropfen gab es für die Homberger allerdings trotzdem.

Schon nach 35 Minuten musste Kapitän Thomas Schlieter mit Verdacht auf einen Muskelfaserriss das Handtuch werfen. Trotzdem stand die Homberger Abwehr über 90 Minuten sicher. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit - einmal rettete VfB-Keeper Philipp Gutkowski mit einer Glanzparade - erspielte sich der VfB nach dem Seitenwechsel ein Übergewicht. Das zahlte sich aus, und Einwechselspieler Dustin Bock verdiente sich gleich zwei Scorerpunkte. In der 65. Minute lenkte Dennis Wibbe einen Schuss von Bock zum 0:1 ins Düsseldorfer Tor. 17 Minuten später hatte das Zittern für die Homberger ein Ende. Bock leistete die Vorarbeit und Stefan Schindler war mit dem 0:2 zur Stelle. Dem hatten die Landeshauptstädter nichts mehr hinzuzusetzen. "Das haben wir gut gemacht. Unser Sieg war verdient", fasste VfB-Trainer Stefan Janßen zusammen.

Am Sonntag geht es für das Janßen-Team mit dem nächsten Auswärtsspiel in der Oberliga weiter. Um 15 Uhr sind die Homberger bei der SSVg Velbert an der Jupiterstraße am Ball.

(D.R.)