Handball: VfB-Duo droht lange Verletzungspause

Handball : VfB-Duo droht lange Verletzungspause

Der Schock war Torsten Adams, Trainer des Handball-Verbandsligisten VfB Homberg, gestern förmlich anzumerken. Während seine Mannschaft am Wochenende sportlich weiter in der Erfolgsspur blieb (30:25 gegen den TV Lobberich), gab es personell zwei Hiobsbotschaften.

Im Duell mit dem Oberliga-Absteiger mussten gleich zwei VfB-Akteure verletzt vom Feld.

Linkshänder Jens Niehoff hatte sich den Ellbogen ausgekugelt, Rückraumspieler Kevin Wiedemann hatte erhebliche Knie- und Oberschenkelprobleme. Beiden droht nun eine lange Verletzungspause. "Jens hat den gesamten Arm im Gips. So etwas ähnliches hatte er schon einmal. Damals musste er knapp drei Monate passen", lautete Adams düstere Diagnose. Bei Kevin Wiedemann herrscht dagegen weiter Unklarheit: "Er war noch nicht beim Arzt, kann aber gar nicht laufen. Wenn er länger ausfallen würde, dann wäre das eine Katastrophe", erklärte Adams.

Zumindest eine gute Nachricht gab es gestern: Florian Körner konnte wieder mittrainieren.

(tob)