1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Fußball: "Verdient und ungefährdet"

Fußball : "Verdient und ungefährdet"

Der MSV Duisburg II ist mit einem 2:0-Sieg beim SV Schermbeck in die Rückrunde der NRW-Liga gestartet. Bünyamin Aksoy und Andre Dej trafen für die gut aufgelegten Zebras, die das Spiel klar dominierten.

Nur der schwer bespielbare Rasenplatz in Schermbeck bereitete der zweiten Mannschaft des MSV Duisburg beim Rückrundenauftakt Probleme. Den ansonsten äußerst spielstarken Zebras gelang es somit nur schwer den Ball laufen zu lassen, dennoch konnten sich die Meidericher mit 2:0 (0:0) verdientermaßen durchsetzen.

MSV-Trainer Djuradj Vasic gefiel, was er beim Rückrundenauftakt von seiner Mannschaft geboten bekam: "Wir haben ein gutes Spiel gemacht, so habe ich mir das vorgestellt. Obwohl die Bedingungen nicht gut waren, haben wir das Spiel über die gesamte Dauer dominiert. Es war ein verdienter und ungefährdeter Sieg." Bereits im ersten Durchgang kamen die Meidericher zu zwei hochkarätigen Torchancen. Doch Daniel Reiche und Mike Hibbeln vergaben.

Sehenswerter Distanzschuss

Auch nach dem Seitenwechsel beschränkte sich der SV Schermbeck auf die Defensivarbeit und überließ den Zebras die Spielgestaltung. Obwohl ab dem Wiederanpfiff ein MSV-Tor in der Luft lag und die Vasic-Elf durch Burakcan Kunt, Hibbeln und Andre Dej zu Chancen kam, fiel das Führungstor der Meidericher erst eine Viertelstunde vor Schluss.

  • Bochum : MSV Duisburg feiert 2:0-Sieg beim VfL Bochum
  • Moritz Stoppelkamp jubelt mit Dustin Bomheuer.
    2:0 gegen St. Pauli : Zebras beendet Saison mit Sieg
  • Union - Duisburg 0:0 : Nullnummer der "Zebras" in Berlin

Mit einem sehenswerten Distanzschuss aus rund 20 Metern ließ MSV-Stürmer Bünyamin Aksoy Marvin Radüchel im Schermbecker Tor keine Chance. Nur zehn Minuten später traf Andre Dej aus ähnlicher Position zum 2:0-Endstand.

Der Mittelfeldspieler schlenzte einen Freistoß über die Mauer hinweg in den Torwinkel. "Zwei sehr schöne Tore", beschrieb Vasic, dessen Team nur einmal in Bredouille geriet. In der 60. Minute drosch Schermbecks Seyit Ersoy den Ball aus aussichtsreicher Position über das Gehäuse von MSV-Keeper Roland Müller, der von seiner Reise mit der philippinischen Nationalmannschaft zurückgekehrt ist.

(tiwi)