Verbandsliga: HSG VeRuKa siegt bei Adler Königshof II

Handball: Deutlicher 28:22-Sieg der HSG bei Adler Königshof

Handball Lob für Torhüter Christian Gottschalk

Darauf musste man im Duisburger Westen lange warten. Am Samstagabend gelang den Verbandsliga-Handballern der HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen erstmals unter Trainer Peter Wiedemann ein Erfolgserlebnis bei den Adlern Königshof II. Am Ende stand ein deutlicher 28:22 (16:15)-Auswärtssieg.

Dabei taten sich die Gäste zu Beginn noch sichtlich schwer, sodass Königshof schnell in Führung gehen konnte. „Wir sind in der Anfangsphase nicht mit der 4:2-Deckung der Adler zurecht gekommen, haben dann aber besser ins Spiel gefunden und dann dank größerer Laufbereitschaft mit knappem Vorsprung in die Pause gegangen“, freute sich HSG-Trainer Wiedemann über seinen ersten Erfolg in Königshof. Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Gäste dann hellwach. Gestartet wurde in den zweiten Durchgang mit einem 7:1-Lauf, sodass aus dem 16:15 zur Pause eine 22:16 Führung der Rumelner wurde.

  • Lokalsport : HSG bereits heute bei der Reserve von Adler Königshof

„Das war wohl entscheidend. Danach haben wir vor allem verwaltet, am Ende aber definitiv verdient gewonnen. Überragend war aber Christian Gottschalk, der richtig gut gehalten hat“, verteilte der Coach ein Sonderlob an seinen Keeper. Aber auch mit dem Rest der Mannschaft war der Trainer absolut zufrieden.

HSG: Fabian Schwartz (6), Wiedemann (5/5), Arend, van Deventer (je 4), Tobias Dickel (3), Philipp Dickel, Hummel (je 2), Kox, Eric Schwarz (je 1).

Mehr von RP ONLINE